Projekt "Wassertrinken in Schulen"

Das Projekt "Wassertrinken in Schulen" soll Kinder und Jugendliche dazu anregen, in der Schule gesundes Leitungswasser zu trinken.

Jugendliche in der Schule mit Wasserflaschen am Tisch

4 gute Gründe für Leitungswasser

  1. Wassertrinken fördert die Leistungsfähigkeit.
    Schülerinnen und Schüler vergessen in der Schule oft auf das Trinken. Wer zu wenig trinkt, ist müde und kann nicht so konzentriert mitarbeiten. Wer genug trinkt, kann besser und konzentrierter mitarbeiten.
  2. Wassertrinken gilt als Schlüssel zur Vorbeugung von Adipositas und Karies.
    Wer regelmäßig Süßgetränke trinkt, hat ein höheres Risiko, Übergewicht zu entwickeln. Getränke sind eine Hauptzuckerquelle bei Kindern und Jugendlichen.
  3. Wasser aus der Leitung spart Plastikmüll.
    Junge Menschen sind an eine Welt voller Einweg-Plastik gewöhnt. Getränkeflaschen aus Kunststoff sind allgegenwärtig - auch an Schulen. Wasserschulen zeigen, dass es auch anders geht.
  4. Das Leitungswasser in Wien hat hervorragende Qualität und ist zudem das am besten untersuchte Lebensmittel.

Förderung des Wassertrinkens

Logo des Projekts "Wassertrinken in Wiener Volksschulen"

Die Schülerinnen und Schüler erhalten kostenlos eigene Wasserflaschen. Trinkrituale und pädagogische Maßnahmen erinnern an das Trinken. Lehrerinnen und Lehrer sowie Eltern erhalten Materialien und Tipps. Die Schulen werden so zu "Wasserschulen".

Das Wassertrinken an Schulen ist eine effektive und nachhaltige Maßnahme der Gesundheitsförderung. Einmal Wasserschule - immer Wasserschule.

Erfolgreiche Initiative

Bunte Kreise die sich überlappen, rundherum Text "Bildung für nachhaltige Umweltentwicklung"

3 Viertel der Wiener Volksschulen sind bereits "Wasserschulen". Nach dem großen Erfolg in den Volksschulen gibt es nun auch für Mittelschulen die Möglichkeit, eine Wasserschule zu werden.

Die Projekte "Wassertrinken in Volksschulen" sowie "Wassertrinken in Mittelschulen" werden ermöglicht durch die Wiener Gesundheitsförderung, den Fonds Gesundes Österreich, Wiener Wasser (MA 31) und die Bildungsdirektion für Wien. Die Umsetzung liegt bei gutessen consulting.

"Wassertrinken in Schulen" wurde im Rahmen des UNESCO Weltaktionsprogrammes "Bildung für Nachhaltige Entwicklung" im Dezember 2019 vom Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung als herausragende Bildungsinitiative für Österreich ausgezeichnet.


Kontakt und Anmeldung

Verantwortlich für diese Seite:
Stadt Wien | Wiener Wasser
Kontaktformular