Integrations- und Diversitätsmonitoring - Daten und Fakten aus Wien

Seit 2007 betreibt die Stadt Wien ein Integrations- und Diversitätsmonitoring. Monitoring ist mit Beobachtung, Messung und Erfassung gleichzusetzen.

Cover des Integrations- und Diversitätsmonitors

Das Monitoring ermöglicht eine durchgehende Beobachtung des Integrationsstands der Wiener Bevölkerung.

Es zeigt auf, welche Veränderungen in der Einwanderungsgesellschaft und ihren Institutionen stattgefunden haben und welche Herausforderungen die Stadt Wien noch bewältigen muss.


Entstehung und Ablauf

Die Bevölkerung Wiens ist seit 2007 um etwa zwölf Prozent gewachsen. 35 Prozent der Wienerinnen und Wiener sind im Ausland geboren. 29 Prozent haben einen ausländischen Pass (Stand: 1. Jänner 2017). Für Politik und Verwaltung bedeutet das, dass Angebote für eine wachsende, vielfältige Bevölkerung angepasst, erweitert und zugänglich gemacht werden müssen.

Seit 2007 beobachtet die Stadt Wien deswegen integrationspolitische Entwicklungen in Bereichen der politischen Teilhabe, Bildung, Beschäftigung, sozialen Sicherung, des Wohnens und Zusammenlebens. Diese Beobachtungen werden mit einer Analyse der Maßnahmen, mit denen Politik und Verwaltung auf die vielfältigen Bedarfslagen der Bevölkerung reagieren, kombiniert. Die Zeiträume der Beobachtung betragen zwei bis drei Jahre. Nach Abschluss des Beobachtungszeitraums werden die Ergebnisse in einem Bericht (Monitor) zusammengestellt. Dieser wird der Öffentlichkeit präsentiert und zur Verfügung gestellt.

Berichte

Die Berichte werden als Integrations- und Diversitätsmonitore publiziert und gliedern sich in acht Themen- und Lebensbereiche. Sie bilden den Integrationsstand der Wiener Bevölkerung und den Diversitätsstand von über 40 Magistratsabteilungen und Einrichtungen ab. Der dritte und der vierte Integrations- und Diversitätsmonitor beinhalten zudem Ergebnisse einer Erhebung des städtischen Personals nach Herkunft, Geschlecht und Verwendungsgruppen.

Der im November 2017 erschienene vierte Diversitätsmonitor widmet sich in einem Exkurs auch den Themen Flucht und Asyl.

Downloads

  • 2016:
    • 4. Integrations- und Diversitätsmonitor der Stadt Wien 2013 bis 2016: 4 MB PDF
    • 4. Integrations- und Diversitätsmonitor der Stadt Wien 2013 bis 2016 - Deutsch-Englische Kurzfassung: 400 KB PDF
  • 2014
    • 3. Integrations- und Diversitätsmonitor der Stadt Wien 2011 bis 2013: 5 MB PDF
    • 3. Integrations- und Diversitätsmonitor der Stadt Wien 2011 bis 2013 - Deutsch-Englische Kurzfassung: 800 KB PDF
    • Presseinfo zum 3. Integrations- und Diversitätsmonitor der Stadt Wien 2011 bis 2013: 2 MB PDF
  • 2012
    • 2. Integrations- und Diversitätsmonitor der Stadt Wien 2009 bis 2011: 11 MB PDF
    • 2. Integrations- und Diversitätsmonitor der Stadt Wien 2009 bis 2011 - Kurzfassung: 2 MB PDF
    • 2. Integrations- und Diversitätsmonitor der Stadt Wien 2009 bis 2011 - Englische Kurzfassung: 2 MB PDF
  • 2010
    • 1. Integrations- und Diversitätsmonitor der Stadt Wien 2009: 3 MB PDF
    • 1. Integrations- und Diversitätsmonitor der Stadt Wien 2009 - Deutsch-Englische Kurzfassung: 1 MB PDF

Auszeichnung

Das Wiener Integrations- und Diversitätsmonitoring erhielt beim Österreichischen Verwaltungspreis 2010 die Anerkennung in der Kategorie "Management von Diversity, Integration und Gender-Potenzial für die Verwaltung von morgen".

Verantwortlich für diese Seite:
Integration und Diversität (Magistratsabteilung 17)
Kontaktformular