Mistmeisterschaft 2017

Bereits zum 15. Mal führte die Abfallberatung der MA 48 die Mistmeisterschaft für Volksschulen durch.

Zu bewältigen waren in jeweils einer Schulstunde drei abfallwirtschaftliche Spiele, rund um die Themen Abfallvermeidung und Mülltrennung. Um möglichst viele Punkte zu erreichen und "MistmeisterIn des Jahres" zu werden, waren neben Wissen auch Geschicklichkeit und vor allem Teamwork der ganzen Klasse gefordert.

Neben der klassischen Wettkampfform mit Punktewertung wurden auch heuer spielerische Schulstunden im Rahmen der Mistmeisterschaft angeboten. Hier ging es gemütlicher zu und das Erlernen von abfallwirtschaftlichem Basiswissen stand im Vordergrund. Viele Klassen nützten die Spielestunde als Training und wollen in den folgenden Jahren bei der Meisterschaft mit Punktewertung teilnehmen.

Über 7.000 Kinder waren dabei

308 Wiener Volksschulklassen waren heuer beim Wettbewerb dabei. Sie zeigten dabei ihr Wissen und ihren Teamgeist. Für die erstplatzierten Klassen der jeweiligen Schulstufe gab es Ende Mai 2017 die Abschlussveranstaltung bei der Sommerrodelbahn auf der Hohen Wand Wiese.

Neben Spaß beim Sommerrodeln und bei verschiedenen Spielen mit den Abfallberaterinnen beziehungsweise Abfallberatern fand auch die offizielle Siegerehrung statt.

Fotos der stolzen Siegerklassen

Siegerfoto der Klasse 1a

10., Oberlaaer-Platz Klasse 1a

Siegerfoto der Klasse 2a

19., Alfred-Wegener-Gasse Klasse 2a


Siegerfoto der Klasse 3c

18., Scheidlstraße 3c

Siegerfoto der Klasse 4b

11., Fuchsröhrenstraße Klasse 4b


Endergebnis bei der Mistmeisterschaft 2017

Die Zweit- und drittplatzierten Klassen werden von der Abfallberatung in der Schule besucht und erhalten Anerkennungspreise für ihre hervorragenden Leistungen.

Unter den weiteren teilnehmenden Klassen wurden zehn unserer heißbegehrten Mülltrennspiele verlost.

Verantwortlich für diese Seite:
Webredaktion (Magistratsabteilung 48)
Kontaktformular