Ganztagesvolksschule Dreyhausenstraße - Neubau

In der Dreyhausenstraße 21 im 14. Bezirk entsteht bis Herbst 2022 eine neue Ganztagesvolksschule für rund 425 Kinder.

Bildungsangebot

Um das große Gebäude überschaubar zu gliedern, wurde das räumlich-pädagogische Konzept nach Clustern aufgebaut. Das heißt, es werden mehrere Bildungsräume, eine Multifunktional-Fläche und die dazugehörigen Nebenräume (Garderode, Sanitärräume) zu einer Einheit, also zu einem Cluster, zusammengefasst. Die Kinder halten sich nicht ausschließlich in einem Bildungsraum auf, sondern bewegen sich frei im Cluster.

Die Ganztagesvolksschule umfasst:

  • 4 Bildungscluster bestehend aus je 4 oder 5 Bildungsräumen, ergänzt durch Kreativ- und Sport-Bereiche
  • Außenanlagen auf dem Dach, den Terrassen und im Hof der angrenzenden Volksschule Märzstraße
  • Freiluftklassen und Spielbereiche zum Lernen, Spielen und sich Bewegen

Schülerinnen und Schüler der benachbarten Volkschule Märzstraße können zukünftig gemeinsam mit ihren Lehrkräften die Kreativ- und Sport-Bereiche und die Spiel-Bereiche auf dem Dach und auf den Terrassen mitbenützen.

Visualisierung zeigt modernes Schulgebäude
Visualisierung zeigt modernes Schulgebäude

Architektonisches Konzept

  • Im Erdgeschoß befinden sich die Aula, die Verwaltungsräume, der Speisesaal, die Bibliothek und ein Mehrzweckraum für schulinterne Veranstaltungen.
  • Der Turnsaal und der Bewegungsraum sind in den 2 Untergeschoßen untergebracht. Durch Verglasungen an der Decke erhält der Turnsaal natürliches Licht. Der Turnsaal kann am Abend auch von Gästen genutzt werden.
  • In den 4 Obergeschoßen sind die Bildungsräume und die Kreativräume untergebracht.
  • Große Verglasungen an der Hofseite bringen viel Licht in das Innere des Gebäudes. Gleichzeitig spenden die weit auskragenden Terrassen Schatten. Reduzierte Materialien schaffen im Inneren des Gebäudes ein ruhiges Erscheinungsbild.
  • Auf der Dachterrasse können die Kinder lernen und spielen. Eine große, begrünte Pergola spendet dafür genug Schatten. Außerdem sind Teile der Dachterrasse intensiv begrünt.
  • Der betonierte Hof der benachbarten Volksschule Märzstraße wird im Zuge des Umbaus versickerungsoffen gestaltet. Das heißt, dass der Beton abgetragen wird und durch den neuen Belag das Regenwasser in den Boden versickern kann. Neue Bau-Pflanzungen spenden Schatten und kühlen im Sommer den Hof.
  • In der Dreyhausenstraße ist vor der Schule ein Vorplatz mit Baum-Pflanzungen, mit Möglichkeiten zum Sitzen und mit Plätzen zum Abstellen von Fahrrädern und Scootern geplant. Gleichzeitig wird die Dreyhausenstraße von der Ameisgasse bis zur Matznergasse durch die Abteilung Straßenverwaltung und Straßenbau (MA 28) neu gestaltet. Es entstehen mehrere Baum-Inseln und die Parkplätze werden neu angeordnet.

Wettbewerb

Die Stadt Wien hat einen EU-weiten Wettbewerb veranstaltet. Das Projekt von Karl und Bremhorst Architekten (kub a) wurde von der Jury unter dem Vorsitz von Architektin DIin Bettina Götz zur Ausführung empfohlen.

Verantwortlich für diese Seite:
Stadt Wien | Architektur und Stadtgestaltung
Kontaktformular