EUROCITIES

Wien ist seit 1995 Mitglied von EUROCITIES, dem größten Network europäischer Großstädte ab 250.000 Einwohnerinnen und Einwohner. Derzeit zählt EUROCITIES über 139 Mitgliedsstädte und 40 Partnerstädte. Es repräsentiert damit 130 Millionen Menschen. Ziel der Vernetzung ist die verstärkte Positionierung und Vertretung der Städte auf europäischer Ebene. Überdies stehen Erfahrungsaustausch und das Erarbeiten gemeinsamer Strategien und Projekte im Vordergrund.

Eurocities Logo

Grundsatzthemen

Für die städtischen Grundsatzthemen ist je ein Diskussionsforum eingerichtet. Dazu zählen:

  • Informations- und Kommunikationstechnik
  • Kultur
  • Soziales
  • Umwelt
  • Verkehr
  • Wirtschaft

Lösungen zu spezifischen Problemen werden in Arbeitsgruppen erarbeitet. Wien ist in jedem Forum und fast allen Arbeitsgruppen vertreten, sogar im übergeordneten Executive-Committee.

Die Abteilung Europäische Angelegenheiten (MA 27) koordiniert die Wiener Mitglieder, das Wien-Haus in Brüssel stellt die Vertretung im Executive-Committee.

Wien wieder in den EUROCITIES-Vorstand gewählt

Die Wiener EUROCITIES-Delegation bei der Jahresgeneralversammlung in Mailand

Die Generalversammlung von EUROCITIES fand 2016 mit dem Titel "Sharing Cities" in Mailand statt. Wiens dreijähriges Mandat als eine der zwölf Städte im Vorstand (Executive Committee) wäre mit Jahresende 2016 ausgelaufen. Die Stadt stellte sich der Wiederwahl und wurde mit überwältigender Zustimmung wiederbestimmt.

GRin Tanja Wehsely, die Bürgermeister Michael Häupl bei der Konferenz vertrat: "Ich sehe diese Mehrheit unserer KollegInnen als eindeutige Anerkennung für das Engagement unserer Stadt in europäischen Belangen."

"Sharing Cities" - Jahreskonferenz von EUROCITIES in Mailand

Aktivitäten

Bis 2012 führte Wien den Vorsitz im Knowledge-Society-Forum, in den Working Groups "Public Services" und "Homelessness and Housing" sowie den Vize-Vorsitz im Mobility-Forum und in der Working Group "European Neighbourhood Policy and Enlargement". Derzeit führt Wien in den Working Groups "Urban Agenda" und "Housing", die sich auch sehr aktiv in die EU-Städtepartnerschaft "Wohnen" einbringt, den Vorsitz. In der Working Group "European Neighbourhood Policy and Enlargement" hat Wien den Vize-Vorsitz inne. Im Oktober 2016 hat Wien den Vorsitz im Economic Development Forum übernommen.

Bedeutung für Wien

Wien profitiert von diesen Aktivitäten aus dem ständigen Erfahrungsaustausch und der Vernetzung. Die Stadt verwendet diese Plattform auch für eine effiziente Interessenvertretung in der EU.

  • Folder "Wien. ein verlässlicher Partner": 2 MB PDF
  • Folder "Vienna. A Reliable Partner": 2 MB PDF

Kontakt

Europäische Angelegenheiten - Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit (MA 27)

Verantwortlich für diese Seite:
Eva Gsteu-Kirschbaum (Magistratsabteilung 27)
Kontaktformular