Waldschule Ottakring

In der Waldschule Ottakring können Wiener Schulkinder gemeinsam mit einer Försterin oder einem Förster der Stadt Wien das Ökosystem Wald entdecken und den verantwortungsbewussten Umgang mit der Natur lernen.

Angebote: Waldschultag für Schulklassen, Sonderaktion Winterzauber und Familienerlebnistag.

Kostenloser Waldschultag für Schulklassen

  • Termine: Waldschultage sind an jedem Schultag und bei jedem Wetter möglich.
  • Treffpunkt: Feuerwache Steinhof, 16., Johann-Staud-Straße 75 - von dort circa 20 Gehminuten zur Waldschule
  • Dauer: 9 bis 15 Uhr
  • Zielgruppe: Schülerinnen und Schüler von der 3. bis zur 6. Schulstufe
  • Anmeldung durch die Lehrkraft erforderlich
  • Mitzubringen: die Bestätigung, die Sie nach der Anmeldung erhalten haben, mit Schulstempel und Unterschrift; Hausschuhe, Lebensmittel - bevorzugt Würstel - zum Grillen
  • Weitere Informationen erhalten Sie bei der Anmeldung.

Anmeldung

  • Bitte melden Sie Ihre Klasse telefonisch beim Nationalparkhaus wien-lobAU an:
    • Telefon +43 1 4000-49495 - erreichbar Montag bis Freitag (werktags) von 7.30 bis 15 Uhr
  • Bitte beachten Sie die Anmeldefristen:
    Für Termine im
    • November, Dezember, Jänner, Februar, März: Anmeldung ab September
    • April: Anmeldung ab Februar
    • Mai: Anmeldung ab März
    • Juni: Anmeldung ab April
    • Keine Termine im Juli und August (Sommerferien)
    • September: Anmeldung ab Mai
    • Oktober: Anmeldung ab Juni

Programm und Ablauf

Der Ablauf der Waldschultage wird von den Försterinnen und Förstern der Stadt Wien individuell gestaltet und besteht aus folgenden Programmpunkten:

Wanderung durch den Wald

Kinder gehen an einem Seil durch den Wald

Bei einer Wanderung in den Ottakringer Wald werden die Kinder mit interaktiven Spielen zum genauen Beobachten und Erforschen der Natur angeregt.

Sie können Käfer in der Becherlupe beobachten, alte Baumstämme untersuchen, Spechte entdecken und sich mit geschlossenen Augen über den Waldboden tasten.


In der Waldschule

Neben Stammscheiben, Wurzeln, Geweihen und vielen weiteren angreifbaren Waldgegenständen gibt es in der Waldschule präparierte Wildtiere zum Streicheln.

Das Sehen und Fühlen des struppigen Dachsfelles, der mächtigen Eckzähne des Wildschweins oder der Schwimmhäute des Bibers gibt den Kindern einen Eindruck über die unterschiedlichen Lebensweisen dieser Tiere.

Würstelgrillen am Feuer

Tee und Holundersaft werden zur Verfügung gestellt, das Essen müssen Sie selber mitbringen.

Winterzauber in der Waldschule

Im Winter können Sie mit Ihrer Klasse statt des normalen Waldschultags auch einen verkürzten Winterzaubertag wählen.

Beim Winterzaubertag können Schulklassen einen Winterspaziergang mit der Försterin oder dem Förster unternehmen, Tiere des Waldes in der Waldschule kennenlernen, Tee trinken und in der Holzwerkstatt aus Naturmaterialien Waldgeister, Holzbilder oder ganze Bäume basteln.

Umweltbildung seit 1998

Die Waldschule Ottakring wurde 1998 vom Forst- und Landwirtschaftsbetrieb (MA 49) errichtet. Sie ist das 1. waldpädagogische Informationszentrum Österreichs. Jährlich besuchen circa 4.000 Schülerinnen und Schüler die Waldschule.

Die kostenlosen Waldschultage sind Teil des Projektes "EULE", dem Umweltbildungsangebot der Stadt Wien.

Verantwortlich für diese Seite:
Stadt Wien | Forst- und Landwirtschaftsbetrieb
Kontaktformular