Vogelhaus in den Blumengärten Hirschstetten

Seit 2019 gibt es im Zoo der Blumengärten Hirschstetten ein 1.200 Quadratmeter großes Vogelhaus. Es soll den Besucher*innen die vielfältigen Aspekte der heimischen Vogelwelt näher bringen.

Sie können das Vogelhaus auch im Rahmen der Führung "Ein Zuhause für Vögel - Gefiederte Gartenbewohner stellen sich vor" besuchen.

Bitte beachten Sie folgende Verhaltensregeln:

  • Rauchen verboten
  • Tiere füttern verboten
  • Essen verboten
  • Ruhig verhalten

Zuhause für heimische Vögel

Video: Neues Zuhause für Singvögel

Im Vogelhaus sind ausschließlich in Österreich heimische Vögel zu finden, beispielsweise Buntspechte, Stieglitze, Grünfinken und Haussperlinge.

Lernen Sie diese Vogelarten besser kennen und erfahren Sie, wie Sie sie im eigenen Garten unterstützen können.

Das Vogelhaus ist großzügig bepflanzt, zum Beispiel mit Felsenbirnen, Holunder, Apfelbeeren, Sanddorn, Blutpflanzen, Zwergpfirsichen, Haselnusssträuchern und vielen anderen Gewächsen. Auch Tothölzer - diese sind wichtig für Spechte und Insekten - sind vorhanden.

Vielfältige Informationen zur Vogelwelt

Holzwege mit informativ gestalteten Schautafeln führen zu den einzelnen Bereichen des Vogelhauses. Die Schautafeln informieren zu folgenden Themenschwerpunkten:

  • Gartenvögel Wiens
  • Lebensraum Garten
  • Futterpflanzen im Garten
  • Schnabelformen der Vögel
  • Winterfütterung der Vögel

Zum Verweilen und Beobachten gibt es Sitzmöglichkeiten und kleine Plattformen.

Zusammenarbeit mit anderen Einrichtungen

Die Vogelhausbewohner stammen unter anderem aus der Vogelstation Haringsee. Von dort nimmt der Zoo Hirschstetten immer wieder Vögel, die nach einer Genesung nicht mehr in die Natur entlassen werden können, auf. Diese Zusammenarbeit sichert solchen Tieren das Überleben.

Verantwortlich für diese Seite:
Stadt Wien | Wiener Stadtgärten
Fragen, Wünsche, Anliegen? Das Stadtservice hilft Ihnen gerne: Kontaktformular