Mountainbiking in Wien

Erlebnis suchende Radfahrerinnen und Radfahrer finden in der grünen Lunge der Stadt, dem Wienerwald, ausgewiesene Radwege. Diese dürfen mit dem Mountainbike befahren werden.

Biker in Aktion beim Sprung

Routen für das Mountainbike

In Wien gibt es sieben Mountainbike-Strecken, die in den Wienerwald führen, mit zwölf Einstiegsstellen.

  • Über die Einstiegsstellen in Kahlenbergerdorf, Nussdorf und Unterdöbling kommt man zur Mountainbike-Strecke Kahlenbergerdorf. Die Streckenlänge beträgt circa 42,1 Kilometer und ist für sportliche Radfahrerinnen und Radfahrer besonders geeignet.
  • In Sievering, Neustift am Walde und Salmannsdorf kommt man zur Hameau-Strecke und zur Kahlenbergerdorf-Strecke. Die Hameau-Strecke hat eine Länge von circa 26,6 Kilometern und ist für durchschnittlich geübte Radfahrerinnen und Radfahrer geeignet.
  • In Neuwaldegg können Mountainbikerinnen und Mountainbiker in die Strecke Schottenhof einsteigen. Diese ist circa 9,6 Kilometer lang.
  • Über die Einstiegsstellen Wolfersberg und Jägerwaldsiedlung kommt man zur Mountainbike-Strecke Hirschgarten. Die Streckenlänge beträgt circa 42,4 Kilometer und ist für durchschnittlich geübte Radfahrerinnen und Radfahrer geeignet.
  • Zur Troppbergstrecke kommt man über die Einstiegsstellen Hacking und Nikolaitor. Der circa 30,5 Kilometer lange Mountainbike-Parcours ist für sportliche Radfahrerinnen und Radfahrer geeignet. Zur besseren Erreichbarkeit der Troppbergstrecke wurde ein kleiner Anschluss von Hainbach errichtet.
  • In Liesing können durchschnittlich trainierte Radfahrerinnen und Radfahrer in die Mountainbike-Strecke Parapluie mit einer Länge von circa 33,9 Kilometern, in die Kaltenleutgebner-Strecke mit einer Länge von circa 20,1 Kilometern und in die Doktorberg-Strecke mit einer Länge von circa 10,4 Kilometern einsteigen.
  • Zur bestehenden, selektiven Schottenhof-Strecke wurde eine attraktive Route über den Satzberg und den Gallitzinberg geschaffen. Die Strecke verläuft über die Rosenthalgasse - Wahlberggasse - Steinböckengasse - Pappelstraße - Ulmenstraße und den Gemeindewald. Ausgangspunkt des zweiten Weges zur Schottenhofstrecke ist der bestehende Radweg in der Vogelthenngasse/Savojengasse, der über den Gallitzinberg und die Kreuzeichenwiese zum Schottenhof führt. Das geschaffene Netz hat eine Länge von ungefähr 6,5 Kilometern. Aufgrund seines Streckenprofils ist es für durchschnittlich trainierte Radfahrerinnen und Radfahrer geeignet.

Auch in Floridsdorf auf den Ausläufern des Bisamberges soll eine ausgeschilderte Radfahrstrecke im Wald in Betrieb genommen werden. Die Gespräche über den Streckenverlauf stehen vor dem Abschluss.

Fair Play auf Wiens Mountainbike-Strecken

  • Mountainbikerinnen und Mountainbiker sollen nur auf markierten Routen fahren. Die Strecken sind im März und im Oktober nur von 9 bis 17 Uhr, im April und September von 8 bis 18 Uhr sowie von Mai bis August von 7 bis 19 Uhr für Mountainbikerinnen und Mountainbiker freigegeben.
  • Auf allen angeführten Strecken gilt die Straßenverkehrsordnung (StVO). Wanderinnen und Wanderer sowie Reiterinnen und Reiter dürfen nur im Schritttempo überholt werden.
  • Mountainbikerinnen und Mountainbiker sind Gäste im Wald und sollten sich dementsprechend benehmen, auch gegenüber dem Forst- und Jagdpersonal. Die Natur ist dabei so zu hinterlassen, wie sie zu Beginn der Radtour vorgefunden wurde (ohne Abfälle).
  • Radfahren abseits der Radrouten und außerhalb der freigegebenen Zeiten ist nicht gestattet und kann strafrechtlich verfolgt werden.
Verantwortlich für diese Seite:
Verkehrsorganisation und technische Verkehrsangelegenheiten (Magistratsabteilung 46)
Kontaktformular