Stadtspaziergang: Innenhöfe - Sünnhof

Schmaler, offener Durchgang mit Gastgarten

Erfolgreich revitalisierte Passage.

1837 wurde der typische Biedermeierkomplex mit langgestrecktem Innenhof mit einem Haus in der Ungargasse verbunden. Die dadurch entstandene Parzelle wurde sukzessive beidseitig bebaut, sodass ein gassenähnlicher, gepflasterter Durchgang entstand, der die Landstraße mit der Ungargasse verband. Seit dem frühen 19. Jahrhundert gilt der Sünnhof als Gewerbehof. Seit seiner Renovierung in den 1980er Jahren finden sich dort heute, neben dem Hotel "Biedermeier", auch kleine Geschäftslokale und Cafés.


Adresse

3., Landstraßer Hauptstraße 28 / Ungargasse 13

Verantwortlich für diese Seite:
wien.at-Redaktion
Kontaktformular