Barrierefreies Bauen

Barrieren im öffentlichen Raum erschweren nicht nur Menschen mit Behinderung das Leben. Barrierefreies Bauen bedeutet Maßnahmen zu setzen, um die sichere Nutzung von Gebäuden und öffentlichem Raum zu ermöglichen. Die Grundlagen sind in den Ö-Normen B1600 (Barrierefreies Bauen, Planungsgrundlagen) und B1601 (spezielle Baulichkeiten für behinderte und alte Menschen, Planungsgrundsätze) enthalten. Darüber hinaus berücksichtigt die Wiener Bauordnung seit 1991 speziell das barrierefreie Bauen. Ziel soll eine gleichberechtigte Stellung von behinderten und nicht behinderten Menschen in der Gesellschaft sein.

Barrierefreier Verkehr
Informationen und Services rund um Barrierefreiheit im Verkehr.
Meldung von baulichen Barrieren
Begegnen Sie in der Stadt baulichen Barrieren wie etwa Stufen, die nicht mit einer Rampe abgeschrägt sind, oder fehlenden Blindenleitsystemen, können Sie diese Barrieren der Stadtverwaltung melden.
Baurechtliche Gesetze und Richtlinien
Wichtige Informationen zum Thema "barrierefreies Planen und Bauen" sowie Links zu weiteren Rechtsvorschriften.
Technische Informationsblätter
Das "Netzwerk der österreichischen Beratungsstellen für barrierefreies Planen und Bauen" bietet mehrere Informationsblätter rund um's barrierefreie Gestalten.
Verantwortlich für diese Seite:
Kompetenzstelle barrierefreies Planen, Bauen und Wohnen in Wien (Magistratsabteilung 25)
Kontaktformular