Sicher in die Schule

  • Auf dem Weg zur und von der Schule gibt es für Kinder viele Gefahrenquellen.
  • Eltern sollten mit den Kindern gemeinsam den Schulweg und das Fahren mit Öffis trainieren.
  • Mit reflektierender Kleidung werden Kinder im Straßenverkehr besser gesehen.
  • Für Kinder, die mit dem Fahrrad in die Schule fahren wollen, ist die freiwillige Radfahrprüfung eine gute Vorbereitung.

Sicherer Schulweg

Eltern sollten mit ihren Kindern frühzeitig den Schulweg "trainieren".

Für mehr Sicherheit auf dem Schulweg hat die Stadt Wien gemeinsam mit der Allgemeinen Unfallversicherungsanstalt - Landesstelle Wien Schulwegpläne für alle Wiener Gemeindebezirke erstellt. Das Kuratorium für Verkehrssicherheit (KFV) gibt in einem Folder Tipps für das richtige Verhalten im Straßenverkehr.

Öffis gefahrlos nutzen

Kinder, die mit den Öffis zur Schule fahren, sollten folgendes beachten:

  • Immer genügend Abstand zu einfahrenden Fahrzeugen halten und auch auf den restlichen Verkehr achten.
  • Am besten ganz vorne einsteigen - dort werden Kinder von der Fahrerin oder vom Fahrer am besten wahrgenommen.
  • Während der Fahrt hinsetzen oder sich an den Haltestangen festhalten.

Die Wiener Linien informieren in ihrem Unternehmensblog zum Thema "Kinder, sicher unterwegs!" und bieten eigene Sicherheitsschulungen für Kindergruppen an.

Sehen und gesehen werden

Kinder in Schutzwesten am Zebrastreifen

Bei trübem Herbst- oder Winterwetter sind Schülerinnen und Schüler im Straßenverkehr schlecht sichtbar. Bunte Kleidung reicht oft nicht aus. Reflektierende Materialien an Taschen, Schuhen und Kleidung erhöhen die Sichtbarkeit der Kinder für andere Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer.

Straßen sollten insbesondere nach Einbruch der Dunkelheit nur an gesicherten Stellen überquert werden. Autolenkerinnen und -lenker sollten im Bereich von Schulen, Einkaufszentren oder Märkten mit erhöhter Aufmerksamkeit fahren.

Sicher mit dem Fahrrad in die Schule

  • Ab 12 Jahren dürfen Kinder alleine mit dem Fahrrad im Straßenverkehr unterwegs sein. Jüngere Kinder müssen von einer Person begleitet werden, die mindestens 16 Jahre alt ist.
  • Ausnahme: Kinder, die die freiwillige Radfahrprüfung bestehen, dürfen bereits ab 10 Jahren alleine mit dem Fahrrad fahren.
  • Für Kinder bis 12 Jahre gilt die Radhelmpflicht.

Sicheres Radfahren

Radfahrprüfungen

Die Wiener Polizei bietet für Kinder ab 10 Jahren die freiwillige Radfahrprüfung an. Wer sie besteht, erhält einen Fahrradausweis und darf ohne Begleitperson mit dem Fahrrad fahren.

Verantwortlich für diese Seite:
wien.at-Redaktion
Kontaktformular