Der Wiener Landtag

Rathaus im gotischen Stil mit Fahnen geschmückt

Wien verfügt als Gemeinde und als Bundesland über zwei politische Entscheidungsstrukturen. Als Stadt über den Wiener Gemeinderat und als Bundesland über den Wiener Landtag.

Die Aufgaben des Wiener Landtages reichen von Gesetzgebung bis zur politischen Kontrolle der Landesregierung.

Die historische Entwicklung des Wiener Landtages lässt sich auf das Bundesverfassungsgesetz von 1920 zurückführen, welches sogleich den Trennungsprozess zwischen Wien und Niederösterreich markierte. Daraus resultiert auch die Doppelstellung von Wien als Gemeinde und Bundesland.


Landtagssitzungen

Zusammensetzung des Wiener Landtages

Verantwortlich für diese Seite:
Dr. Barbara Steininger (Wiener Stadt- und Landesarchiv)
Kontaktformular