Der Weg zum Fachkonzept Öffentlicher Raum

Das Fachkonzept Öffentlicher Raum entstand unter der Federführung der Abteilung Architektur und Stadtgestaltung (MA 19) zwischen Jänner 2015 und Herbst 2016 in einem breiten Diskurs zwischen verschiedenen Dienststellen und Institutionen. Die fachliche Erarbeitung fand zum Großteil in einer für das Fachkonzept gebildeten Kerngruppe und einem Vernetzungsgremium statt. Zusätzlich wurden externe Fachexpertinnen und -experten, Vertreterinnen und Vertreter der Bezirke und Bürgerinnen und Bürger in gesonderten Formaten eingebunden.

Team öffentlicher Raum

Etwa 25 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus unterschiedlichen Magistratsabteilungen arbeiteten im "Team öffentlicher Raum" zusammen. Es definierte die Ziele des Fachkonzepts, erstellte und diskutierte alle Maßnahmenvorschläge. Eine zusätzliche Erweiterung erfuhr dieses Team durch drei Vernetzungstreffen, zu denen noch einmal breiter eingeladen wurde. Die Treffen zeichneten sich durch eine sehr positive Stimmung und intensives, engagiertes Arbeiten aus.

Dialoge zum Fachkonzept Öffentlicher Raum

öffentlicher Platz, Menschen diskutieren vor Tafeln und Kleiderpuppen, die T-Shirts mit Kurztexten tragen

Dialoge am Meidlinger Platzl (September 2015)

Um zu erfahren, wie Wiens Bürgerinnen und Bürger in ihrem Alltag den öffentlichen Raum erleben und wie sie zu den vorgeschlagenen Maßnahmen stehen, fanden an verschiedenen Orten zu mehreren Terminen unter dem Motto "Draußen in Wien" Dialoge zum Fachkonzept statt. Hier konnten sich Bürgerinnen und Bürger einbringen, aktuelle Vorschläge diskutieren und an der Erstellung des Fachkonzepts mitwirken.


Infolounge

Menschen sitzen in Saal, vorne zwei Vortragende, Information an den Wänden projiziert und plakatiert

Infolounge in der Brotfabrik Wien (Mai 2016)

Am 23. Mai 2016 bot eine Infolounge in der Brotfabrik Wien eine weitere Möglichkeit für interessierte Bürgerinnen und Bürger, sich an der Erstellung des Fachkonzepts Öffentlicher Raum zu beteiligen. Hier wurden sämtliche bisher erarbeiteten Maßnahmenvorschläge vorgestellt. Diese konnten mit Expertinnen und Experten aus der Verwaltung diskutiert werden. Die Infolounge wurde von den Gemeinderäten Rüdiger Maresch und Gerhard Kubik eröffnet.


Einbindung von (Alltags-)ExpertInnen

In Fokusgruppen gaben Expertinnen und Experten aus Planung, Wissenschaft und Wirtschaft sowie Personen, die den öffentlichen Raum besonders häufig nutzen oder in diesem arbeiten, Rückmeldung zu den entwickelten Maßnahmen. Auch die Verantwortlichen in den Bezirken waren in zwei Bezirks-Dialogen eingeladen, die vorgeschlagenen Maßnahmen zu diskutieren.

Alle Maßnahmen wurden zudem einem "Fairness-Check" durch Expertinnen und Experten in Diskriminierungsfragen unterzogen.

Gratis-Download

Das Fachkonzept Öffentlicher Raum ist in der Schriftenreihe "Werkstattberichte der Stadtentwicklung Wien" erschienen und kann gratis heruntergeladen werden.

Fachkonzept herunterladen

Verantwortlich für diese Seite:
Stadt Wien | Stadtentwicklung
Kontaktformular