Raus aus Gas - Wiener Wärme und Kälte 2040

Nachdem Holzheizungen vor 100 Jahren zuerst durch Kohle- und dann durch Öl- und Gasheizungen ersetzt wurden, beginnt nun das Zeitalter der erneuerbaren Energie. Das Energiesystem wird erneut umgestaltet, damit weniger oder kein Kohlendioxid freigesetzt wird (Dekarbonisierung). Die Umstellung hat Auswirkungen auf uns alle - die Stadt selbst, die Wiener Stadtwerke und andere in der Energieversorgung tätige Unternehmen, die Bau- und Immobilienbranche, Projektentwickler*innen, alle an Sanierungsvorhaben beteiligte Branchen bis hin zu Endkund*innen, Wohnungseigentümer*innen und Mieter*innen.

Wie diese Herausforderung bewältigt werden kann und welche Schritte für die Dekarbonisierung der Wiener Wärme- und Kälteversorgung notwendig sind, beschreibt das Konzept "Raus aus Gas – Wiener Wärme und Kälte 2040", das auf dem Wiener Klimafahrplan aufbaut und entsprechend dem Regierungsprogramm der Fortschrittskoalition erarbeitet wurde.

Das vorliegende Konzept "Raus aus Gas - Wiener Wärme und Kälte 2040" nimmt sich dem Gebäudesektor an und skizziert den Weg hin zu einer klimaneutralen Stadt im Gebäudebereich. Schließlich trägt dieser Sektor maßgeblich zu den Treibhausgasemissionen in Wien bei, was eine umfassende Umrüstung unserer Gebäude für die Erreichung der Klimaziele notwendig macht.

Konzept herunterladen - 3 MB PDF

Leitfaden und Studie

Für die Dekarbonisierung der Energieversorgung spielen Wärmepumpen künftig eine noch wichtigere Rolle. Daher wurde der neue Leitfaden "Wärmepumpen - der Dekarbonisierungsmotor im urbanen Bestand" ausgearbeitet.

Know-how und Erfahrungen aus der Praxis, aus dem täglichem Planungs- und Umsetzungsgeschäft sind derzeit eine begrenzte Ressource. Deshalb vereint dieser Leitfaden eine Reihe von Tipps und Tricks für die Umrüstung von einer fossilen Energieversorgung auf ein Wärmepumpensystem. Dabei wird vor allem auf die Bestandssituation eingegangen, denn kaum ein Gebäude gleicht dem anderen. Da es für Bestandsgebäude oft maßgeschneiderte Lösungen braucht, werden hier Prozesse beschrieben, welche die Wahl für die richtige Wärmepumpe im jeweiligen Gebäude erleichtert. Spezielle Themen wie Schallschutz, Raumheizlasten, Kühlung et cetera werden dabei besonders behandelt.

Wärmepumpen – der Dekarbonisierungsmotor im urbanen Bestand (1 MB PDF)

Vertiefend finden Sie in der Studie "Gebäudebestand gasfrei machen" Ideen und Lösungen, wie fossile Heizungen in bestehenden Gebäuden durch erneuerbare Lösungen ersetzt werden können.

Gebäudebestand gasfrei machen (2 MB PDF)

Verantwortlich für diese Seite:
Stadt Wien | Energieplanung
Kontaktformular