Awareness-Teams für Wiens Feierkultur wieder unterwegs

Auch im Sommer 2024 sind die Awareness-Teams im öffentlichen Raum in den Nachtstunden deeskalierend unterwegs.

3 Personen in sommerlicher Kleidung stehen vor Bäumen

Mit dem Projekt der Awareness-Teams gab es vor 4 Jahren erstmals ein mobiles und niederschwelliges Angebot für die nächtliche Feierkultur im öffentlichen Raum Wiens. Auch im Sommer 2024 setzten die Awareness-Teams dort an, wo die Feierkultur ihren Wohlfühlcharakter einbüßt.


Insgesamt 3 Teams

3 Awareness-Teams, bestehend aus jeweils 4 Personen pro Abend, sind an Freitagen, Samstagen und vor Feiertagen von 19 bis 0 Uhr in Wien im öffentlichen Raum unterwegs. Die Teams stehen bei Gewalt- und Diskriminierungssituationen vor Ort zur Seite, thematisierten soziale Konflikte rund um die Nutzung des öffentlichen Raums, vermitteln zwischen Nutzer*innen und Anrainer*innen bei Lärmbeschwerden und stellen allgemeine Informationen zur Verfügung.

Durch Kommunikation und Vermittlungsarbeit schaffen die Teams einen angenehmeren und inklusiveren öffentlichen Raum. Sie stärken das subjektive Sicherheitsgefühl, insbesondere bei Angehörigen vulnerabler Gruppen wie beispielsweise jungen Frauen, Personen aus der LGBTIQ-Community sowie von sexualisierter Gewalt oder Diskriminierung verschiedener Art betroffenen Personen. Umgesetzt wird das Projekt von AwA* – Kollektiv für Awareness Arbeit - Veranstaltungsbetreuung, Awareness im öffentlichen Raum, Bildungsarbeit und Konzepte.

An alle Nutzer*innen gerichtet

Das Angebot richtet sich grundsätzlich an alle Altersgruppen von Nutzer*innen des öffentlichen Raums. Anrainer*innen, Politik und Verwaltung sowie Blaulichtorganisationen sind neben den angesprochenen Zielgruppen weitere Dialoggruppen.

Die unterschiedlichen Zielgruppen werden von den Awareness-Teams angesprochen und eingebunden. Eine Kommunikation mit den Menschen an den ausgewählten Orten über gültige Regeln und Verbote ist ebenso notwendig wie Gespräche über akute Bedürfnisse und Problemlagen.

Awareness-Teams als Vermittler*innen im öffentlichen Raum

Der öffentliche Raum ist ein wichtiger Sozialraum: Er gehört und steht allen als Ort der Begegnung, des Verweilens und des Kommunizierens zur Verfügung. In Wien leben viele Menschen mit unterschiedlichen Bedürfnissen auf engem Raum. Damit Wien auch weiterhin eine Stadt mit Vorzeige- und Wohlfühlcharakter bleibt, werden Angebote im öffentlichen Raum ständig weiterentwickelt.

Weiterführende Informationen

Verantwortlich für diese Seite:
Stadt Wien | Bildung und Jugend
Kontaktformular