Grünimpulse fürs dichtbebaute Stadtgebiet - Fachkonzept Grün- und Freiraum

Bauwerksbegrünung ist ein wichtiges Element zur Steigerung des Grünanteils im dichtbebauten Stadtgebiet. Durch Mehrfachnutzung von Flächen soll zusätzliches Potenzial ausgeschöpft werden.

Visionäre Darstellung einer möglichen Grün- und Spielfläche im dicht bebauten Gründerzeitgebiet, um Kindern zusätzliche Bewegungsflächen zu bieten

Gerade im dichtbebauten Stadtgebiet ist es oftmals schwierig, den Bewohnerinnen und Bewohnern genügend Freiraum zu bieten.

Fassaden-, Innenhof- und Dachbegrünungen bedeuten für Stadtgebiete mit hoher Dichte einen enormen Mehrwert. In diesem Sinne ist die Weiterentwicklung der Bauwerksbegrünung und des Regenwassermanagements voranzutreiben.

Ein Potenzial stellt auch die Mehrfachnutzung von Flächen im Kommunalbesitz wie Bäder, Schulfreiräume und Sportanlagen als auch von privaten Grün- und Freiräumen dar, wie etwa Grünflächen von Palais. Sie sollen im Sinne von Ressourcenschonung und Grünraumgerechtigkeit vermehrt mehreren NutzerInnengruppen zur Verfügung stehen. Dadurch können speziell im dichtbebauten Gebiet bestehende Defizite in der Versorgung mit Grün- und Erholungsräumen gemindert werden.

Aber auch in Stadterweiterungsgebieten soll die Mehrfachnutzung von attraktiv ausgestalteten Spiel- und Sportbereichen zur Erweiterung des Frei- und Grünflächenangebots für die anrainende Bevölkerung beitragen.


Verantwortlich für diese Seite:
Stadtentwicklung Wien
Kontaktformular