Jubiläumsfonds der Stadt Wien für die Universität für Bodenkultur Wien

Mit der Errichtung des "Jubiläumsfonds der Stadt Wien für die Universität für Bodenkultur Wien" würdigt die Stadt Wien anlässlich des 140-jährigen Bestehens der BOKU im Jahr 2012 die Zusammenarbeit mit einer der für Wien wichtigsten Universitäten.

Durch die gemeinsame und aufeinander abgestimmte Bearbeitung von Fragestellungen durch die BOKU und die Stadt Wien soll das Synergiepotenzial zwischen Wissenschaft und Wirtschaft gezielt gefördert werden.

Ziele des Fonds

  • Verstärkung der wissenschaftsbasierten Zusammenarbeit in Kernthemenbereichen der Stadt Wien und der Universität für Bodenkultur Wien
  • Verstärkung der Zusammenarbeit zwischen Wissenschaft und Wirtschaft in den Kompetenzfeldern der Universität für Bodenkultur Wien, verschränkt mit den Geschäftsfeldern der Stadt Wien
  • Förderung der Verbindung von Wirtschaft mit nachhaltiger Entwicklung und damit zugleich Stärkung der Wirtschaft und der Lebensqualität in Wien
  • Stärkung des Universitäts- und Wissenschaftsstandortes Wien durch gezielte Verschränkung von Aktivitäten der Universität für Bodenkultur Wien und der Stadt Wien
  • Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses an der Universität für Bodenkultur Wien

Folgende Förderinstrumente werden ausgeschrieben

  1. Stadt Wien-BOKU Research Funding: Exzellente Forschungsprojekte der BOKU; Themenschwerpunkt 2016: Bewahrung und Entwicklung von Lebensraum und Lebensqualität
  2. BOKU Best Paper Awards: Top-Publikationen der BOKU
  3. BOKU Talent Awards: Preise für herausragende wissenschaftliche Abschlussarbeiten der BOKU

Publikationen und wissenschaftliche Abschlussarbeiten können aus allen Themenfeldern der BOKU eingereicht werden.

Bewerbungsinformation

1. Stadt Wien-BOKU Research Funding

Themenschwerpunkt 2016: "Bewahrung und Entwicklung von Lebensraum und Lebensqualität"

Gemäß den strategischen Grundsätzen im Entwicklungsplan der BOKU sollen die Forschungsprojekte unter besonderer Beachtung wissenschaftlicher Qualität und von Nachhaltigkeitskriterien (siehe Webpage BOKU Nachhaltigkeitsverständnis) geplant und durchgeführt werden.

Das diesjährige Themenfeld bietet vermutlich noch mehr als bei den bisherigen Ausschreibungen die Möglichkeit, in vielfältiger Hinsicht Wien-bezogene Projekte zu fördern. "Lebensraum und Lebensqualität" können soziale, ökologische, ökonomische, politische, künstlerische, kulturelle und landnutzungsbezogene Komponenten haben. Gemäß den Zielsetzungen des Fonds ist eine Verschränkung mit den Geschäftsfeldern der Stadt Wien erwünscht. Anregungen für mögliche Kooperationsthemen mit der Stadt Wien sind der Webpage des BOKU-Forschungsservice zu entnehmen.

Innerhalb des vereinbarten thematischen Schwerpunktes können Projekte mit einer Projektsumme von 25.000 bis 100.000 Euro und einer Projektdauer von maximal zwei Jahren gefördert werden. In Summe gelangen für "Stadt Wien-BOKU Research Funding"-Projekte insgesamt bis zu 175.000 Euro pro Jahr zur Ausschüttung.

Antragsberechtigt sind alle Forscherinnen und Forscher der BOKU mit Doktoratsabschluss bis maximal sieben Jahre nach der Promotion und dokumentierten wissenschaftlichen Vorerfahrungen im relevanten Gebiet. Die Projektdurchführung muss schwerpunktmäßig an der BOKU erfolgen.

Stadt Wien-BOKU Research Funding - Bewerbungsunterlagen

2. BOKU Best Paper Awards

Pro Jahr können maximal drei Top-Publikationen der BOKU mit einem Preis in der Höhe von je 3.000 Euro ausgezeichnet werden. Publikationen müssen im Themenrahmen der BOKU-Kompetenzfelder eingereicht werden.

Bewerben können sich alle Absolventinnen und Absolventen sowie junge Forscherinnen und Forscher der BOKU bis maximal zehn Jahre nach Abschluss eines Doktorats. Einreichberechtigt ist jene Autorin beziehungsweise jener Autor, die beziehungsweise der überwiegend zur Arbeit beigetragen hat. Die Publikation muss schwerpunktmäßig an der BOKU erarbeitet und innerhalb der letzten drei Jahre publiziert oder zur Publikation angenommen worden sein.

BOKU Best Paper Awards - Bewerbungsunterlagen

3. BOKU Talent Awards

Jährlich werden Preise für herausragende wissenschaftliche Abschlussarbeiten der BOKU, die im Themenrahmen der BOKU-Kompetenzfelder eingereicht werden können, vergeben. Ausgezeichnet werden sollen maximal fünf Masterarbeiten mit einem Preis in der Höhe von je 1.500 Euro und maximal drei Dissertationen mit je 3.000 Euro.

BOKU Talent Awards - Bewerbungsunterlagen

Einreichtermin für alle angeführten Förderinstrumente

Bewerbungen sind bis zum 31. Mai 2016 (einlangend) erbeten an:

Informationen

Verantwortlich für diese Seite:
Univ.-Prof. Dr. Hubert Christian Ehalt (Magistratsabteilung 7)
Kontaktformular