Wiener Parkbetreuung

Die Wiener Parkbetreuung bietet Kindern von 6 bis 13 Jahren kostenlos Spiele und Bastelmaterialien für ihre Freizeitgestaltung. In einigen Bezirken gibt es auch Angebote für Jugendliche.

Kinder und Jugendarbeiter sitzen in einer Reihe auf Bällen

Die pädagogisch geschulten Parkbetreuer*innen kommen in der warmen Jahreszeit mit vielen Brett-, Karten-, Ball- und Bewegungsspielen sowie Bastelmaterialien in die Parks, Schul-, Jugendsport- sowie Wohnhausanlagen. Gemeinsam mit den Kindern und Jugendlichen gestalten sie ein buntes Programm.

Zusätzlich gibt es Ausflüge in die Naherholungsräume Wiens, bezirksübergreifende Turniere sowie Besuche von Bädern, Kinos und Museen. In den Wintermonaten und bei Schlechtwetter gibt es Indoor-Angebote.


Programm 2023 - Ort, Zeiten und Kontakt

  1. 2.
  2. 11.
  3. 12.
  4. 15.
  5. 16.
  6. 21.
  7. 22.
  8. 23.

2. Bezirk

11. Bezirk

12. Bezirk

15. Bezirk

16. Bezirk

21. Bezirk

22. Bezirk

23. Bezirk

Standorte im Stadtplan

Das Angebot richtet sich nach den Interessen, Bedürfnissen und Lebenswelten der Kinder und Jugendlichen. Im Mittelpunkt stehen Kreativität, Spiel, Spaß und Bewegung. Gefördert werden soziales Lernen sowie emotionale, kognitive und motorische Kompetenzen.

Parkbetreuer*innen als Ansprechpersonen

Die Betreuer*innen übernehmen vor Ort keine Aufsichtspflicht für Kinder. Der Arbeitsauftrag wird aber mit größtmöglicher Sorgfalt erfüllt. Die Parkbetreuer*innen stehen als Ansprechpersonen zur Verfügung und bieten im Bedarfsfall Unterstützung. Kinder und Jugendliche können mit den Mitarbeiter*innen der Parkbetreuung über ihre Wünsche, Sorgen und Probleme reden. Bei besonderen Problemlagen oder Anfragen vermitteln die pädagogisch geschulten Betreuer*innen Kontakte zu anderen Institutionen und Beratungsstellen der Stadt Wien.

Durchführende Organisationen

Geschichte und Konzept der Parkbetreuung

Video: Parkbetreuung in Wien

1993 entstand dieses europaweit einzigartige Angebot aus der Idee heraus, ein konfliktfreieres Zusammenleben unterschiedlicher Generationen im öffentlichen Raum zu ermöglichen. Mittlerweile gibt es in allen Wiener Bezirken Parkbetreuung für Kinder und Jugendliche, die von den Bezirken finanziert wird. Die Wiener Parkbetreuung kooperiert mit vielen anderen Vereinen und Institutionen, insbesondere mit der Abteilung Wiener Stadtgärten (MA 42).


Kinder und Jugendliche können Parks, öffentliche Plätze und öffentlich zugängliche Wohnhausanlagen für eine positive Entwicklung nutzen. Parkbesucher*innen verschiedener Generationen werden in die Angebote miteinbezogen. Das gemeinsame Spielen und Miteinander-Reden verbessert das Zusammenleben, fördert die Chancengleichheit und wirkt Vorurteilen entgegen.

Grundkonzept Parkbetreuung: 1,2 MB PDF

Verantwortlich für diese Seite:
Stadt Wien | Bildung und Jugend
Kontaktformular