Labors für Hygiene

Kontakt zu den Labors für Hygiene

Die Labors für Hygiene blicken auf eine über hundertjährige Geschichte zurück, in der mit unterschiedlichen Schwerpunkten Wasser- und Hygieneuntersuchungen durchgeführt wurden.

Sie wurden 1908 als "hygienische Untersuchungsstelle" eingerichtet und 1987 nach Erweiterung des Aufgabenbereichs in "Institut für Umweltmedizin" (IFUM) umbenannt. Im Jahr 2007 wurden die Labors in die Abteilung Prüf-, Überwachungs- und Zertifizierungsstelle der Stadt Wien (MA 39) eingegliedert.

Aufgrund einer Bewilligung des Lebensmittelsicherheits- und Verbraucherschutzgesetzes (LMSVG) haben die Labors als zertifizierte und akkreditierte Prüf- und Überwachungsstelle die Berechtigung, die Qualität von Trink- und Mineralwasser zu untersuchen und zu begutachten.

Die Labors für Hygiene bieten Beratung, Lokalaugenscheine, Probenahmen, Überprüfungen, Überwachungen und Begutachtungen zu folgenden Themen:

Verantwortlich für diese Seite:
Prüf-, Überwachungs- und Zertifizierungsstelle der Stadt Wien (Magistratsabteilung 39)
Kontaktformular