7. Call: Implementierung von Gender Mainstreaming als Querschnittsmaterie

Projekte sollen gefördert werden, die dem Gender Mainstreaming als Querschnittsmaterie in allen Bereichen des Trägers besonders entgegen kommen. Dadurch sollen optimale Studienbedingungen für alle Fachhochschul-Studierenden in Wien gewährleistet werden. Das Bemühen der Wiener Fachhochschul-Träger ihre Kompetenzen im Bereich des Gender Mainstreaming auszubauen und am Träger selbst nachhaltig zu implementieren soll unterstützt werden.

Juryvorsitz

Prof.in DIin Dr.in Edeltraud Hanappi-Egger - Wirtschaftsuniversität Wien

Vergebene Förderungen

maximal 467.889 Euro

Geförderte Projekte

  • FH des bfi Wien: Aus Theorie wird GM-Praxis
  • FH Campus Wien: Equal Pay an der FH Campus Wien
  • FH Campus Wien: gender ISM-GENDER LIBrary
  • FH Campus Wien: Gender in Process: Gendergerechte Prozesse an der FH Campus Wien
  • FH Technikum: GEMIS-Gender Mainstreaming in informatiknahen Studiengängen
Verantwortlich für diese Seite:
Wirtschaft, Arbeit und Statistik (Magistratsabteilung 23)
Kontaktformular