Verkehrsplanung - Planungen und Projekte

Die Ostregion Österreichs hat in den letzten Jahren international sehr stark an Bedeutung gewonnen. Die internationalen Anforderungen an die Verkehrsinfrastruktur durch die wirtschaftlichen Beziehungen mit den Nachbarregionen sind dadurch gestiegen. Bedingt durch die Bevölkerungs- und Arbeitsplatzentwicklung in Wien und seinem Umland ist der hausgemachte Verkehr angewachsen.

Zur Bewältigung des zukünftigen Verkehrsaufkommens und zur Realisierung der regionalen Entwicklungschancen ist eine grundlegende Weiterentwicklung der Verkehrsinfrastruktur notwendig. Im Sinne des Fachkonzeptes Mobilität wird dabei besondere Aufmerksamkeit auf eine nachhaltige Mobilität gelegt. Die zentrale Zielorientierung der Mobilitätspolitik lautete "80 zu 20". 2025 sollen die Wienerinnen und Wiener 80 Prozent der Wege mit dem öffentlichen Verkehr, auf dem Rad oder zu Fuß zurücklegen.

Die Mobilitätsstrategien der Stadt Wien schaffen die Grundlagen für den Ausbau der Verkehrsinfrastruktur: von der Straßenbahn bis zum überregionalen Nah- und Fernverkehr, notwendige Ergänzungen im Straßennetz ebenso wie die Förderung umweltfreundlicher Verkehrsarten wie Zufußgehen oder Radfahren.

Weiterführende Informationen

Verantwortlich für diese Seite:
Stadtentwicklung Wien
Kontaktformular