Open House im Wiener Stadt- und Landesarchiv

Anlässlich des Internationalen Tags der Archive am 9. Juni 2019 bietet das Wiener Stadt- und Landesarchiv am Donnerstag davor einen Einblick in seine umfangreichen Tätigkeiten.

Der Gedächtnisspeicher der Stadt öffnet seine Pforten: Daten der Vergangenheit - was bleibt erhalten, was nicht? Wer gewinnt: Datenschutz oder Informationsbedürfnis? Das Wiener Stadt- und Landesarchiv beschäftigt sich mit diesen Fragen und lädt Interessierte zu einer Zeitreise in die Vergangenheit ein.


Programm

  • Begrüßung um 12.30 Uhr durch Mag.a Veronica Kaup-Hasler - Amtsführende Stadträtin für Kultur und Wissenschaft und Dr.in Brigitte Rigele MAS, Direktorin des Wiener Stadt- und Landesarchivs
  • Kostenlose Führungen ab 13 Uhr:
    • Treffpunkt: Großer Vortragssaal im 4. Archivgeschoß
    • Dauer: wenn nicht anders angegeben circa 45 Minuten
    • Es werden folgende Führungen angeboten:
      • Archivführungen um 13, 13.15, 13.45, 14.15, 14.45, 15.15, 15.45, 16.15 und 16.45 Uhr
      • Spezialführung zum Jüdischen Wien um 13 Uhr - Dauer etwa 1 Stunde
      • Spezialführungen zur Kartografie um 13.30 und 15.30 Uhr
      • Spezialführungen zu Leben und Tod um 14 und 16 Uhr
      • Spezialführungen zur Fotosammlung um 14.30 und 16.30 Uhr
      • Spezialführungen zu Digitalisierung und Scanner-Vorführung um 13.15, 14.15, 15.15 und 16.15 Uhr
  • Vielfalt des Archivs - Stationen von 13 bis 17 Uhr
    Ohne Führung können Sie das Archiv selbst bei folgenden Stationen im 4. und 6. Archivgeschoß erkunden:
    • Wien Geschichte Wiki und der aktuelle Themenschwerpunkt "Rotes Wien"
    • Filmsammlung
    • Restaurierung
    • Wiener Politik - aktuell, digital, transparent
    • Archivbibliothek
Verantwortlich für diese Seite:
Wiener Stadt- und Landesarchiv (Magistratsabteilung 8)
Kontaktformular