Jubiläumsfonds der Stadt Wien für die Wirtschaftsuniversität Wien

Der "Jubiläumsfonds der Stadt Wien für die Wirtschaftsuniversität Wien" wurde 1998 aus Anlass des 100-jährigen Bestehens der Wirtschaftsuniversität Wien zur Förderung von wirtschaftswissenschaftlichen Forschungen, deren Ergebnisse für die Stadt Wien interessant, nützlich und geeignet sind, Impulse für die Wiener Wirtschaft zu geben, eingerichtet. Der Jubiläumsfonds hat vor allem die Aufgabe, im Sinne der Wirtschaftswissenschaften, der Wiener Wirtschaft und der Wiener Stadtverwaltung Wissenstransferflüsse zwischen diesen drei Bereichen zu verstärken und zu verbessern.

Aus den Mitteln des Fonds werden Forschungen gefördert, die im Bereich der Wirtschaftsuniversität Wien beheimatet sind oder in einem engen inhaltlichen und organisatorischen Zusammenhang mit den Forschungen der Wirtschaftsuniversität stehen und die Impulse für eine Verstärkung der Innovationspotenziale in Wien geben. Der Jubiläumsfonds ist wichtiger Teil jener Initiativen der Stadt, mit denen Potenziale und Ressourcen von Forschung, Verwaltung und Wirtschaft besser vernetzt werden sollen.

Mit der Gründung dieses Fonds würdigte die Stadt Wien die großen Leistungen und das für Österreich und die internationale Forschungsgemeinschaft wichtige Wirken der Wirtschaftsuniversität Wien.

Der Jubiläumsfonds vergibt Mittel über "Projektförderungen" sowie die "WU Best Paper Awards".

Projektförderungen

Finanzierungsbereich

Projekte im Bereich der Wirtschaftsuniversität Wien, die der Verbesserung der internationalen Wettbewerbsfähigkeit Wiens als Kultur-, Wissenschafts- und Wirtschaftszentrum dienen und von denen eine Belebung des Zusammenwirkens von Wirtschaftswissenschaft und Wirtschaft in Wien zu erwarten ist.

Förderkriterien

Wissenschaftliche Innovation, Aktualität und Wien-Bezug

Voraussetzungen:

  • Die Projektlaufzeit muss innerhalb eines aktiven Dienstverhältnisses mit der Wirtschaftsuniversität liegen.
  • Aufrechtes Dienstverhältnis zur Wirtschaftsuniversität (wissenschaftliches Personal)

Nicht übernommen werden Kosten für:

  • Repräsentation, Buffets, sonstige Essens- und Getränkerechnungen, Rahmenprogramme (künstlerische Darbietungen, Exkursionen, Blumenschmuck)
  • Telefongrundgebühren (Telefonkosten werden nur anteilig berechnet.)
  • Laufende Kosten (Gehälter und Gehaltsnebenkosten von Wirtschaftsuniversitätsangehörigen, Institutsausstattung et cetera)

Aktuelle Ausschreibung

Im Jahr 2014 werden insbesondere Projekte zu folgenden Themen gefördert:

  • Smart City Wien
  • Internationaler Städtevergleich, Benchmarking

Weitere Themenschwerpunkte: Wissenstransfer zwischen Wissenschaft, Kultur, Wiener Wirtschaft und Stadtverwaltung; Wissensmanagement und Verwaltung; Public Governance Management öffentlicher Haushalte, Stadtmarketing; Entwicklung origineller PR-Konzepte für die Wissenschafts- und Kulturstadt Wien; Ansiedlungspolitik und Standortentwicklung; Entwicklung von Modellen zu einer besseren Kooperation der Wiener Wirtschaft mit der Wirtschaft der Reformländer; Entrepreneurship und Innovationen; Kulturmanagement und -sponsoring;Gesundheitswesen, Altersfragen

Frist

25. April 2014

Antragsform

Weitere Informationen: Projektförderungen - WU Wien

WU Best Paper Award der Stadt Wien

Prämierung der besten WU-Publikationen des abgelaufenen Kalenderjahres zur Stimulierung der Publikationstätigkeit in international anerkannten Journalen

Finanzierungsvolumina

Pro Jahr werden Projekte und der "WU Best Paper Award" in einem Gesamtumfang von rund 180.000 Euro gefördert.

Entscheidungsträger

Kuratorium des Fonds

Weitere Informationen: WU Best Paper Award der Stadt Wien - WU Wien

Bewerbungen

Vizerektorat für Forschung, Internationales und External Relations
Forschungsservice, Gebäude AD, 2. Obergeschoss, Welthandelsplatz 1, 1020 Wien

Informationen

Mag.a Beate Hareter
Telefon: +43 1 31336-5106
E-Mail: beate.hareter@wu-wien.ac.at

Generalsekretär des Jubiläumsfonds
Univ.-Prof. Dr. Hubert Christian Ehalt
Telefon: +43 1 4000-88741
E-Mail: hubert-christian.ehalt@wien.gv.at

Verantwortlich für diese Seite:
Univ.-Prof. Dr. Hubert Christian Ehalt (Magistratsabteilung 7)
Kontaktformular