Ausbildung "Pflege mit Matura"

Ab September 2023 startet keine neue 1. Klasse der Ausbildung "Pflege mit Matura" an der Höheren Lehranstalt für Sozialbetreuung und Pflege an der bafep21. Die laufenden 3 Jahrgänge bleiben an der Schule. Sie werden in Kooperation mit dem AWZ Soziales Wien weitergeführt.

5-jährige Ausbildung

Die Ausbildung "Pflege mit Matura" dauert 5 Jahre und kann nach Abschluss der 8. Schulstufe besucht werden. Die meisten Schüler*innen beginnen mit 14 Jahren. Die Ausbildung schließt mit der Matura und der Berufsqualifikation zur Pflegefachassistenz ab. Damit ist es möglich, eine berufsbildende höhere Schule mit dem Schwerpunkt Pflege und Sozialbetreuung zu absolvieren. Für die Schüler*innen fallen keine Kosten während der Ausbildung an. Die Ausbildung wird von der Stadt Wien gefördert.

Beruf Pflegefachassistenz

Die Ausbildung zur Pflegefachassistenz findet an der Schule für Gesundheits- und Krankenpflege des AWZ Soziales Wien statt. Die Schüler*innen erwerben die Grundlagen und Fertigkeiten für die berufliche Tätigkeit im Gesundheits- und Sozialbereich.

Die Pflegefachassistenz-Ausbildung beinhaltet theoretische und praktische Anteile. Diese beginnt im 2. Ausbildungsjahr und die Berufspraxis erfolgt ab dem 3. Jahr. Insgesamt absolvieren die Schüler*innen 3.200 Ausbildungsstunden.

Berufsaussichten

Sofort nach der Matura können die Schüler*innen ins Berufsleben einsteigen oder eine Universität beziehungsweise Fachhochschule besuchen. Als gut ausgebildete Fachkräfte werden sie flächendeckende und qualitativ hochwertige Pflege und Betreuung sicherstellen.

Matura (Reifeprüfung)

In den allgemeinbildenden Fächern an der bafep21 erwerben die Schüler*innen theoretisches sowie praktisches Wissen und bereiten sich so auf die "Zentralmatura" vor.

Voraussetzungen

  • Leistungsvoraussetzungen:
    • Positiver Abschluss der 8. Schulstufe
    • Bei Besuch einer Allgemeinbildenden höheren Schule (AHS): positives Zeugnis
    • Bei Besuch einer Mittelschule (MS): Positive Noten in der vertiefenden Allgemeinbildung (Deutsch, Mathematik und Englisch)
  • Körperliche und geistige Eignung laut ärztlichem Attest
  • Positive Bewertung bei der Eignungsprüfung
  • Vertrauenswürdigkeit laut Strafregisterauszug
  • Impfnachweis für:
    • Diphterie, Tetanus, Pertussis, Poliomyelitis, Masern, Mumps, Röteln, Varizellen (Feuchtblattern), Hepatitis B (beziehungsweise Hepatitis A und B) und COVID-19

Aufnahmeverfahren

Das Aufnahmeverfahren besteht aus folgenden Teilen:

  • Aufnahmeprüfung an der bafep21, falls Sie die Leistungsvoraussetzungen in Deutsch, Englisch und Mathematik in der 8. Schulstufe nicht erfüllen
    • Mit einem positiven Zeugnis einer AHS ist es nicht notwendig, eine Aufnahmeprüfung abzulegen.
  • Eignungsprüfung an der Schule für Gesundheits- und Krankenpflege in Hinblick auf das Berufsbild und soziale Fähigkeiten

Anmeldung

Mit der Anmeldung zur Ausbildung melden Sie sich automatisch zur Eignungsprüfung an. Die Reihenfolge der Anmeldung ist für die Platzvergabe nicht entscheidend. Es zählt das Ergebnis der Eignungsprüfung.

Im Schuljahr 2022/2023 gibt es eine 1. Klasse. Ab September 2023 startet keine neue 1. Klasse.

Erforderliche Unterlagen

Zur Anmeldung benötigen Sie folgende Dokumente:

  • Staatsbürgerschaftsnachweis
  • Geburtsurkunde
  • Meldezettel
  • Lebenslauf
  • Sozialversicherungsnummer
  • Jahreszeugnis der 7. Schulstufe

Kontakt

Verantwortlich für diese Seite:
Stadt Wien | Kindergärten
Kontaktformular