Masterplan Glacis

Beschlussdokument zur Stadtentwicklungskommission am 11. November 2014

Studien und Veröffentlichungen der Stadtentwicklung

Dokumentenart

Beschlussdokument

Titel

Masterplan Glacis

Untertitel

Beschlussdokument zur Stadtentwicklungskommission am 11. November 2014

Schriftenreihe

AuftragnehmerIn

  • ÖIR GmbH
  • Stadt Wien, Magistratsabteilung 21 - Stadtteilplanung und Flächennutzung

AuftraggeberIn

Stadt Wien, Magistratsabteilung 21 - Stadtteilplanung und Flächennutzung

SachbearbeiterIn

  • Herrmann, Eckart (MA 21)

Erscheinungsort

Wien

Erscheinungsjahr

2014

Umfangsangabe

  • Einführung - Grundlagen: 92 Seiten
  • Beschlussdokument: 32 Seiten
  • Planbeilagen: 15 Seiten

Sprache

Deutsch

Klassifikation

  • Architektur
    • Architektur und städtischer Raum
  • Öffentlicher Raum
    • Strategien und Konzepte für öffentliche Räume
  • Raumentwicklung, Stadtplanung
    • Stadtentwicklung, Stadtteilplanung Wien

Schlagwörter

Freiraum, Glacis, Gründerzeit, Historismus, Kulturbauten, Masterplan, Ringstraße, Ringstraßenzone, Stadtraum, Universitäten, Welterbe

Zusammenfassung

Die Sonderstellung des Bereiches des ehemaligen Wiener Glacis wird einerseits durch die historisch-architektonisch bedeutenden Bauwerke und andererseits durch die dort bestehenden wichtigen Funktionen gebildet: hier sind beispielsweise einige der wichtigsten Kulturbauten und Universitäten des Landes angesiedelt. Während das unvollendete "Kaiserforum" in die geschichtliche Entwicklung Österreichs blicken lässt, stehen in unmittelbarer Nachbarschaft das Parlament und das Wiener Rathaus sinnbildlich für die moderne demokratische Politik auf Staats-, Landes- und Gemeindeebene.

Die in den letzten Jahrzehnten entstandenen Veränderungen und die aktuell viel diskutierten Projekte zeigen, dass in einer dynamischen Stadtentwicklung auch für die historisch geprägte Wiener Innenstadt große Entwicklungspotenziale bestehen. Immer wieder werden Bauprojekte an die Stadt herangetragen, die das Erscheinungsbild und die Funktion von Teilen des Glacis' verändern. Dieses Spannungsfeld zwischen Entwicklungsdynamik und den Ansprüchen zur Bewahrung des historischen Erbes erzeugt Widersprüche, die in der Vergangenheit von Projekt zu Projekt neu und meist konfliktreich diskutiert wurden.
Mit dem "Masterplan Glacis" wurde daher eine rahmensetzende Orientierung für Einzelprojekte und Teilgebiete geschaffen, die eine künftige städtebauliche Weiterentwicklung in einer so hohen Qualität sichert, die der Bedeutung dieses Stadtbereiches angemessen ist.

ISBN

Geschäftszahl

MA 21 – B 768.565 - 2013

Signatur

H000031

Volltext

Verantwortlich für diese Seite:
Stadtentwicklung Wien
Kontaktformular