SCHWEIZER HAUS HADERSDORF. Evang. Haus Hadersdorf-Wobes, Med., Psycholog. u. Psychotherap. Gesundheits-u.Heilstätte, Schweizer Haus Hadersdorf GmbH, Krankenanstalt Schweizer Haus Hadersdorf

Teléf.: 01-979 10 83

Fax: 01-979 10 83-30

eMail: office@shh.at

Página Web:

Horarios

telefonisch Montag-Freitag 9-16 Uhr

Descripción

Stationäre, dezentrale und ambulante Drogentherapie
Gemäß §15 SMG und §5 Wr. KAG anerkannte und gemeinnützige Drogentherapieeinrichtung

Im Grünen am westlichen Stadtrand von Wien bietet das SHH stationäre, dezentrale und ambulante Drogentherapie. Wir verfolgen das Ziel, durch Beratung, ärztliche Betreuung sowie kurz- und mittelfristige Therapien suchtkranken Menschen auf ihrem Weg zu Drogenabstinenz und bei der Reintegration in den Wohnungs- und Arbeitsmarkt zu helfen. Das Modell einer Tagesklinik im dezentralen Bereich bringt dabei zusätzliche Unterstützung. Substitution ist in allen Therapiephasen möglich.

Vorbetreuung:
1050 Wien, Arbeitergasse 4
Telefon: 01-967 47 42
Fax: 01-967 47 42-13
Email: vorbetreuung@shh.at 
Sprechstunden: Montag-Freitag 9-13 Uhr und nach Vereinbarung
Ambulanzzeiten Vorbetreuung (ohne Voranmeldung): Montag und Mittwoch 10-12 Uhr
Vorbetreuung in Justizanstalten zusätzlich unter der Telefonnummer: 0650-967 47 42

Palabras claves

Responsable para esta página :
Fonds Soziales Wien
E-Mail: sozialinfo@fsw.at

Top-Themen auf wien.at

  • Weintrauben

    Genussvoller Herbst in Wien

    Die letzten warmen Sonnenstrahlen beim Wandern genießen, den ersten Wein verkosten, Obst einkochen, Laub und Kastanien sammeln: Wien lädt ein, den Herbst mit allen Sinnen zu genießen. mehr

  • Menschen beim Picknicken am Ring

    Ringstraße gesperrt

    Im Zeichen des Verzichts auf das Auto zur Schonung der Umwelt ist die Ringstraße heute zwischen Operngasse und Schottengasse ab ca. 10:00 bis ca. 21:00 Uhr für den Verkehr gesperrt und lädt zum Flanieren ein. mehr

  • Gruppe von Menschen mit Citybike vor dem Stephansdom

    Öffis schneller als Auto

    Eine Vergleichsfahrt von St. Pölten nach Wien sollte zeigen, mit welchem Verkehrsmittel(mix) PendlerInen im Frühverkehr am schnellsten und bequemsten ans Ziel kommen. Der öffentliche Verkehr ist klarer Gewinner. mehr

  • Zwei junge Frauen

    Selbstbestimmte Mädchenzukunft

    Für junge Frauen, die es schwer haben, im Berufsleben Fuß zu fassen, gibt es mit dem Projekt spacelab-Produktionsschule Wien ein zusätzliches Unterstützungs- und Ausbildungsangebot. mehr

  • Visualisierung neues BOKU-Gebäude

    Neues BOKU-Gebäude

    An der Universität für Bodenkultur sind über 12.000 Studierende inskribiert, was eine erhebliche Raumnot zur Folge hat. Nun wird eine neues Gebäude errichtet. mehr

  • Ausschnitt aus Broschürencover - Menschen auf Rolltreppe

    Gendersensible Statistik

    Anhand konkreter Daten aus Demographie und Wirtschaft zeigt eine neue Broschüre Ungleichheiten auf und ermöglicht zielgruppengerechte Gleichstellungsmaßnahmen. mehr

  • Bus der Buslinie 88A

    Seestadt: Intelligente Mobilität

    Neben der ausgezeichneten Versorgung mit öffentlichen Verkehrsmitteln entwickelt die Seestadt innovative Mobilitätskonzepte. Diese Maßnahmen wurden nun mit dem Mobilitätspreis ausgezeichnet. mehr

  • Person mit fair.versitiy-Handout im Arm

    fair.versity Austria

    Auf der Messe präsentieren sich Unternehmen und Organisationen, die Dienstleistungen in den Bereichen Diversity Management, Frauenförderung, interkulturelle Kompetenz oder Work-Life-Balance anbieten. Eintritt frei! mehr

  • Zirkusleute mit einem Löwen zu Besuch bei Bürgermeister Slavik

    Wien Geschichte Wiki

    Die neue Online-Plattform zur Geschichte der Stadt Wien führt Wissen aus Verwaltung und Öffentlichkeit zusammen. Jeder neue Beitrag zum Wiki wird von ExpertInnen für Stadtgeschichte überprüft. mehr

  • Frau vor einem überdimensionalen Smartphone

    Digitale Agenda Wien

    Alle Bürgerinnen und Bürger sind eingeladen, die zukünftige Strategie zur Informations- und Kommunikationstechnologie der Stadt Wien mitzugestalten. mehr