Ihre aktuelle Position:
  1. wien.at
  2. Video

Mitschrift

Das Schloss ohne Namen - das neue Gebäude in Wien Simmering sieht heute auf den ersten Blick nicht sehr einladend aus. Aber bereits auf den zweiten Blick und vor allem im Rahmen einer der ausgedehnten Führungen durch die weitläufigen Hallen bekommt man einen ganz anderen Eindruck von den alten Gemäuern.

stadtUNbekannt zaubert Sie heute in die Zeit Kaiser Maximilians des II. - ins 16. Jahrhundert.

Helga Rauscher, Historikerin: "Wir stehen hier im Westturm, das ist das westliche Ende vom Schloss. Das ist der sogenannte 'Spaziersaal'. Das ist der Saal, der hier im Obergeschoss auch am besten erhalten geblieben ist. Sie müssen sich das Obergeschoss in etwa so vorstellen wie die Gloriette: ein Galerieflügel, ein offener Teil, und im Westen und im Osten gab es Eckpavillons. Es gibt auch die Deutung, dass das hier ein Vortragssaal war. Sie sehen ja da Nischen. Und in diesen Nischen ist die Akustik besonders gut und eignet sich für das Deklamieren von Gedichten."

Einschneidend ist die bewegte Geschichte des ehemaligen Lustschlosses, als Maria Theresia 1774 das Gebäude dem Militär überlässt, das hier kurzerhand ein Pulverdepot einrichtet.

Helga Rauscher, Historikerin: "Diese Zwischendecken stammen aus dieser Zeit. Da waren die Pulverfässer gelagert. Da hat man sie rauf und runter gerollt. Und die Maria Theresia selbst hat mit dem Neugebäude nichts anzufangen gewusst, ihr Lieblingsschloss war Schönbrunn. Das hat ihr der Vater zur Hochzeit geschenkt und sie hat es auch mehr oder weniger so herrichten lassen, wie wir es heute kennen. Für diesen Umbau hat sie Teile von dem Schloss hier abnehmen lassen. Das waren natürlich hier die größten Veränderungen, denn das Neugebäude blieb damals als Ruine zurück."

Nicht nur im Innenbereich hat das alte Schloss Geschichtliches zu bieten. Gärten, wohin das Auge auch reicht, soll es hier gegeben haben. Der untere Garten erinnert in seiner Gestaltung an damals.

Apropos Gestaltung: Der Kaiser Maximilian Schloss Neugebäude und sein Umfeld wieder der Belustigung gewidmet.

stadtUNbekannt - Schloss Neugebäude

Die wien.at-Serie stadtUNbekannt führt diesmal ins Schloss Neugebäude in Simmering. Das Bauwerk aus dem 16. Jahrhundert birgt zahlreiche Geheimnisse, wie etwa eine unterirdische Wassergrotte.

Länge: 3 Min. 22 Sek.
Produktionsdatum: 2014
Copyright: Stadt Wien

Aktuelle Videos

Wien ist Weltmeister bei der Daseinsvorsorge

Wien ist Weltmeister bei der Daseinsvorsorge

Im Bereich der Wasserversorgung, Abwasser- und Müllentsorgung, der Gesundheits- und soziale Dienstleistungen und des öffentlichen Personen-Nahverkehrs, kurzum der Daseinsvorsorge, ist Wien ein internationaler Vorreiter. Das zeigt eine neue, am Donnerstag, dem 25. April 2019 präsentierten Studie "Rekommunalisierung in Europa – Fakten, Motive, Beispiele", die das Büro für Daseinsvorsorge und Kommunalwirtschaft in Zusammenarbeit mit der Österreichischen Gesellschaft für Politikberatung und Politikentwicklung (ÖGPP) erstellte.
Länge: 2 Min. 03 Sek. | © Stadt Wien/W24

wien.at TV Kanäle