Das "Virtuelle Amt" auf wien.at

Produktionsdatum:

2007


Erstausstrahlung:

11.05.2007


Copyright:

Stadt Wien


Das "Virtuelle Amt" der Stadt Wien bietet den Bürgerinnen und Bürgern Service pur. Via Internet kann man entweder Amtswege erledigen oder sich darüber informieren, welche Voraussetzungen gelten, um bestimmte Verwaltungswege zu beschreiten.

AnsprechpartnerIn für Rückfragen:
Redaktion wien.at TV
Kontaktformular

Achtung:

Zur Betrachtung von Videos auf wien.at müssen Sie Javascript in Ihrem Browser aktivieren.

Sie benötigen Javascript und Flash um das Video zu sehen.

Einbetten (Code einblenden) Einbetten (Code ausblenden)

Transkription: Das "Virtuelle Amt" auf wien.at

Das "Virtuelle Amt" der Stadt Wien bietet den Bürgerinnen und Bürgern Service pur. Via Internet kann man im "Virtuellen Amt" entweder Amtswege erledigen oder sich darüber informieren, welche Voraussetzungen gelten, um bestimmte Verwaltungswege zu beschreiten. Die Stadt hat dafür die so genannten Amtshelferseiten eingerichtet. Diese Seiten werden auf www.wien.at als Tabelle dargestellt und alle sind nach dem gleichen, leicht verständlichen Schema aufbereitet. So gibt es etwa die Bereiche "Voraussetzungen", "Notwendige Unterlagen", "Zuständigkeit", "Kosten/Zahlung", "Termin/Frist" und "Beachten".
Die gesuchte Amtshelferseite findet man entweder unter dem Link "elektronische Amtswege von A bis Z" oder man sucht nach Kategorien wie zum Beispiel "Persönliche Dokumente" oder "Finanzielles". Zudem ist es möglich, im "Virtuellen Amt" mit einem Suchbegriff zu suchen.
Derzeit gibt es 355 Amtshelferseiten. Ein Teil davon bietet reine Information, auf anderen gibt es zusätzlich die Möglichkeit, Formulare auszudrucken. In 76 Fällen kann der Amtsweg bereits online erledigt werden.
Das "Virtuelle Amt" wird etwa 160.000 Mal monatlich genützt. Wer allerdings persönlich beraten werden möchte, hat dazu weiterhin jederzeit die Möglichkeit bei einem Gespräch auf dem Amt.