Ihre aktuelle Position:
  1. wien.at
  2. Video

Mitschrift

Seit 15 Jahren gibt es das Programm ÖkoKauf Wien. Das heißt, das gesamte Beschaffungswesen der Stadt wird laufend ökologisiert. Oder anders gesagt:
Alles was die Stadt Wien einkauft, unterliegt ökologischen Prinzipien.

Georg Patak, ÖkoKauf Wien: "Das heißt, die Stadt Wien kauft für über fünf Milliarden Euro pro Jahr ein. Das ist vom Kugelschreiber bis zum Hochbau, das ist von den Lebensmitteln bis zum Tiefbau, Kochbuch.

Georg Patak, ÖkoKauf Wien: "Das 'natürlich gut-Teller'-Kochbuch ist auch ein Projekt von ÖkoKauf Wien, wo es darum geht, dass wir gesagt haben: Biolebensmittel, der Bio-Lebensmittelanteil, ist eine ökologische Komponente, ist ganz wichtig. Allerdings hat sich der Markt in den letzten zehn, zwölf Jahren stark geändert. Bio alleine ist es nicht, weil wenn Bio aus Spanien, aus Ägypten oder sonst wo herkommt, dann ist es nicht mehr ökologisch. Daher haben wir darauf reagiert und den 'natürlich gut-Teller' ins Leben gerufen. Das ist eine Initiative, wo es eben genau darum geht, dass mehr regionale Kost und saisonale Kost eingesetzt wird und auch Fleisch reduziert wird. Das Ganze ist dann in ein Kochbuch gefasst worden, wo eben regionale Rezepte angeboten werden, und das nennt sich das 'natürlich gut-Teller'-Kochbuch."

Das Kochbuch wird es beim Stand der Wiener Umweltschutzabteilung zu begutachten und zu kaufen geben.

Vorbeischauen kostet nichts - am Donnerstag, den 24. und am Freitag, den 25. April jeweils von 9 bis 18 Uhr im Wiener Rathaus.

"ÖkoKauf Wien" sichert ökologischen Einkauf der Stadt Wien

Seit 15 Jahren gibt es das Programm ÖkoKauf Wien, das dafür sorgt, dass der Einkauf sämtlicher Produkte für die Stadt Wien auf ökologischen Prinzipien beruht. Bei einem Einkaufsvolumen von 5 Milliarden Euro pro Jahr hat dies auch großen Einfluss auf den gesamten Markt.

Länge: 3 Min. 14 Sek.
Produktionsdatum: 2014
Erstausstrahlung: 18.04.2014
Copyright: Stadt Wien

Aktuelle Videos

Wien bekommt einen neuen Fernbus-Terminal

Wien bekommt einen neuen Fernbus-Terminal

Wien ist eines der beliebtesten Tourimusziele Europas. Die Stadt investiert deshalb laufend in den Ausbau der Infrastruktur, um die Anreise zu erleichtern. Weil auch das Reisen mit internationalen Fernbussen an Popularität zunimmt, baut die Stadt nun in der Leopoldstadt einen modernen zentralen Fernbus-Terminal . Details präsentierten Bürgermeister Michael Ludwig, Stadtrat Peter Hanke und Vizebürgermeisterin Maria Vassilkaou am 6. März 2019.
Länge: 2 Min. 18 Sek. | © Stadt Wien
Eine Million Euro für Lkw-Abbiegeassistenten

Eine Million Euro für Lkw-Abbiegeassistenten

Die Stadt Wien hat auf die jüngsten Verkehrsunfälle reagiert und stattet ihren gesamten Lkw-Fuhrpark mit Abbiegeassistenten aus. Nun fordert sie, dass die gesamte Transportbranche nachzieht. Voraussetzung dafür ist eine bundesweite Regelung und Finanzierung. Die Stadt will den Bund dabei mit einer Mio. Euro unterstützen. Das kündigten Vizebügermeisterin Maria Vassilakou, Finanzstadtrat Peter Hanke und WKW-Präsident Walter Ruck am 18. Februar 2019 an.
Länge: 2 Min. 22 Sek.

wien.at TV Kanäle