Umweltfreundliche Heurigen

Produktionsdatum:

2007


Erstausstrahlung:

03.08.2007


Copyright:

Stadt Wien


Das Umweltzeichen Tourismus steht für ökologisch nachhaltig wirtschaftende Betriebe. Allein in Wien gibt es bereits 75 Tourismusbetriebe, die mit dem Umweltzeichen ausgezeichnet wurden. So auch zahlreiche Wiener Heurigen.

AnsprechpartnerIn für Rückfragen:
Redaktion wien.at TV
Kontaktformular

Achtung:

Zur Betrachtung von Videos auf wien.at müssen Sie Javascript in Ihrem Browser aktivieren.

Sie benötigen Javascript und Flash um das Video zu sehen.

Einbetten (Code einblenden) Einbetten (Code ausblenden)

Transkription: Umweltfreundliche Heurigen

Das Umweltzeichen Tourismus steht für ökologisch nachhaltig wirtschaftende Betriebe. Allein in Wien gibt es bereits 75 Tourismusbetriebe, die mit dem Umweltzeichen ausgezeichnet wurden. So auch zahlreiche Wiener Heurigen.
Georg Patak, MA 22: "Das heißt also, dass sie von Abfallvermeidung über die Energieeinsparung, Optimierung von Energienutzung bis zu ökologischen Reinigungsmitteln umweltbewusst arbeiten. Sie arbeiten sehr stark mit Biolebensmitteln und kümmern sich in der gesamten Betriebsführung um die Ökologie. Daher bietet es sich besonders an für die Heurigenbetriebe, das Umweltzeichen zu nutzen und zu tragen. Und es ist natürlich ein Imagegewinn für den Betrieb. Weil, es sagt natürlich aus, wenn der Betrieb mit der Umwelt sorgsam umgeht, dann wird er auch mit dem Gast sorgsam umgehen und mehr Qualität bieten."
Umweltbewusst handelnde Heurigen erfahren zahlreiche Vorteile.
Georg Patak, MA 22: "Weil der Betrieb einerseits Betriebskosten einspart, durch Energieeinsparung, Abfalleinsparung und so weiter und auf der anderen Seite durch den Imagegewinn natürlich auch mehr Gäste bekommt."
Betriebe, die das Umweltzeichen tragen, orientieren sich freiwillig und über das gesetzliche Maß hinaus an ökologisch verträglichen Produktionsweisen. Auch die Gäste wissen die Nachhaltigkeit zu schätzen.
Georg Patak, MA 22: "Vor allem, da seit Jänner die Klimaschutzdiskussion so stark in den Medien auch diskutiert worden ist, merkt man sehr stark, dass der Konsument auch auf dieses Zeichen schaut und auf solche Signale anspringt."
Die MA 22 setzt sich intensiv dafür ein, noch mehr Betriebe für das Umweltzeichen zu gewinnen.
Georg Patak, MA 22: "Es gibt eine Beratungsförderung im Rahmen des Öko-Businessplans, wo wir die Betriebe schrittweise zu dem Öko-Businessplan, zu dem einzelnen Modul hinführen. Und es gibt auch eine Investitionsförderung von der österreichischen Kommunalkredit, die mit dem Öko-Businessplan sehr stark zusammenarbeitet."
Wer wissen will, wo in seiner Nähe der nächste umweltfreundliche Tourismusbetrieb zu finden ist, kann sich die Broschüre der MA 22 kostenlos bestellen, und zwar auf www.wien.at.