Baumentfernung - Antrag

Allgemeine Informationen

Bäume, deren Stammumfang, gemessen in ein Meter Höhe vom Beginn der Wurzelverzweigung, mindestens 40 Zentimeter beträgt, fallen unter den Schutz des Wiener Baumschutzgesetzes und dürfen nur nach Erteilung einer behördlichen Bewilligung entfernt werden.

Obstbäume, Bäume, die in Kleingartenanlagen im Sinn des Wiener Kleingartengesetzes 1996 stocken, sowie Bäume, auf die forstrechtliche Bestimmungen Anwendung finden, sind vom Schutzgebot des Wiener Baumschutzgesetzes ausgenommen.

Voraussetzungen

Entfernungsgründe:

  • Erreichen der Altersgrenze
  • Pflegemaßnahmen zur Erhaltung des übrigen wertvolleren Baumbestandes
  • Gefährdung von baulichen Anlagen oder der körperlichen Sicherheit von Personen
  • Bauvorhaben
  • Erfüllung zwingender Gebote auf Grund gesetzlicher Vorschriften oder behördlicher Anordnungen

Bei einer Baumentfernung muss eine Ersatzpflanzung nach Maßgabe des Genehmigungsbescheides durchgeführt werden. Über das Ausmaß der Ersatzpflanzung informieren die Magistratischen Bezirksämter sowie die Wiener Stadtgärten (MA 42).

Fristen und Termine

Keine

Zuständige Stelle

Magistratische Bezirksämter

Erforderliche Unterlagen

  • Nachweis der Verfügungsberechtigung - Baubewilligung, Bestandvertrag oder Pachtvertrag, Nutzungsvertrag oder sonstiger Nachweis (einfach). Der Anschluss eines Auszuges aus dem Grundbuch zum Nachweis des Grundeigentums ist nicht erforderlich.
  • Plan oder Skizze der standortlich vermerkten, zu fällenden Bäume, der beabsichtigten Baumersatzpflanzung und des gesamten übrigen Baumbestandes (vierfach)
  • Zustimmungserklärung der EigentümerInnen der Nachbarliegenschaft, wenn die Baumersatzpflanzung auf einem fremden Grundstück durchgeführt werden soll

Zur Antragstellung nach dem Wiener Baumschutzgesetz sind die GrundeigentümerInnen (Bauberechtigte), die BestandnehmerInnen (PächterInnen) oder Nutzungsberechtigte, sofern sie ihre Verfügungsberechtigung nachweisen können, berechtigt.

Kosten und Zahlung

  • 14,30 Euro Bundesgebühren für den Antrag
  • 3,90 Euro pro Bogen (A3) Beilage
  • 7,63 Euro Kommissionsgebühren je angefangene halbe Stunde (Begutachtung)
  • Zwischen 4,72 und 21,80 Euro (höchstens jedoch 494,17 Euro) Verwaltungsabgabe je Baum (abhängig vom Entfernungsgrund)

Rechnungen und Zahlungen
Ansprechpartnerin in Zahlungsfragen ist die MA 6 - Buchhaltungsabteilung 40.

Formular

Online-Formular: Baumentfernung - Antrag

Zusätzliche Informationen

Bäume, die auf der betreffenden Liegenschaft oder einem Nachbargrundstück vor Rechtskraft des Bewilligungsbescheides bereits gepflanzt sind, können nicht als Baumersatzpflanzung deklariert werden.

Für jeden nicht pflanzbaren Ersatzbaum muss eine Ausgleichsabgabe (nach dem Wiener Baumschutzgesetz) von 1.090 Euro entrichtet werden.

Informationen zur Durchführung der Ersatzpflanzung

Rechtliche Grundlage: Wiener Baumschutzgesetz

Homepage: Magistratische Bezirksämter

Verantwortlich für diese Seite:
Magistratische Bezirksämter
Kontaktformular