Schanigärten - Architektonische Begutachtung

Allgemeine Informationen

Alle Änderungen des äußeren Erscheinungsbildes werden von der Abteilung für Architektur und Stadtgestaltung (MA 19) hinsichtlich der gestalterischen Einfügung in das örtliche Stadtbild überprüft. Für die Erteilung einer Bewilligung wird diese architektonische Begutachtung in Form einer Stellungnahme oder eines Gutachtens an die zuständige Behörde - Magistratische Bezirksämter weitergeleitet.

Voraussetzungen

Ziele aus stadtgestalterischer Sicht

  • Qualitätsvolle und einheitliche Möblierung
  • Gewährleistung von Sicherheit und Barrierefreiheit
  • Transparente und leichte Konstruktion der Begrenzungselemente
  • Die Bepflanzung soll mit Gräsern oder kleinblättrigen Pflanzen (Liguster, Buchsbaum, Hainbuche, Oleander usw.) erfolgen
  • Schirme in dezenter Farbgebung, ohne Fremdwerbung
  • Nur Aufstellung in der Saison, keine Winterbelassung

Fristen und Termine

Projekte können laufend eingebracht werden.

Zuständige Stelle

Architektur und Stadtgestaltung (MA 19)
12., Niederhofstraße 21-23
Telefon: +43 1 81114-88915, -88916, -88917
Fax: +43 1 81114-99-88910
E-Mail: post@ma19.wien.gv.at

Das Beratungsservice der der Abteilung für Architektur und Stadtgestaltung (MA 19) bietet für PlanverfasserInnen und BauwerberInnen Hilfestellung zu ihren vorgelegten Projekten. Eine Beurteilung aus stadtgestalterischer Sicht gibt Aussicht auf die zu erwartende Stellungnahme.

Kontakt
Dezernat Gestaltung Öffentlicher Raum

Ansprechperson
Wolfram Skarupka
E-Mail: wolfram.skarupka@wien.gv.at

Parteienverkehr: Dienstag und Donnerstag von 8 bis 12.30 Uhr
Am Karfreitag, am Heiligen Abend (24.12.) und zu Silvester (31.12.) von 8 bis 11.30 Uhr; an gesetzlichen Feiertagen geschlossen
Amtsstunden: Montag bis Freitag von 7.30 bis 15.30 Uhr
Am Karfreitag, am Heiligen Abend (24.12.) und zu Silvester (31.12.) von 8 bis 12 Uhr; an gesetzlichen Feiertagen geschlossen

Erteilung der Bewilligung: Bewilligung eines Schanigarten Magistratische Bezirksämter

Verfahrensablauf

Die Abteilung für Architektur und Stadtgestaltung (MA 19) übermittelt ihre Stellungnahme oder ihr Gutachten im Bewilligungsverfahren an die für die Bewilligung zuständige Behörde.

Der Bescheid wird vom jeweiligen Magistratischen Bezirksamt erstellt.

Erforderliche Unterlagen

  • Formloses Schreiben (Name der AntragstellerInnen, Anschrift des Standortes)
  • Fotos des Lokales mit seinem Umfeld (Hausfassade, Gehweg, Straßenkante, Verkehrszeichen, Werbeelemente, Ein- und Ausfahrt, Haltestelle, Taxistand usw.)
  • Grundriss mit Maßangaben und vollständigem Mobiliar (empfohlener Maßstab 1:50)
  • Fotos, Skizzen, Prospekte betreffend Art und Aussehen des Mobiliars (Sessel, Tisch, Schirm, Standmarkise, Pflanzenbehälter und Pflanzensorte, Einfriedung, Podest usw.)
  • Material und Farbangabe des Mobiliars

Kosten und Zahlung

Die architektonische Begutachtung ist gebührenfrei.

Im Zuge des Bewilligungsverfahrens werden anfallende Gebührenkosten durch die dafür zuständige Behörde eingehoben.

Erledigungsdauer

Die Dauer der Erledigung richtet sich danach, ob alle Unterlagen vollständig und fristgerecht eingereicht wurden.

Zusätzliche Informationen

Schanigarten - Leitfaden: 5 MB PDF

PDF-Betrachter herunterladen

Rechtliche Grundlage: Gebrauchsabgabengesetz (GAG 1966):

  • § 1 Gebrauchserlaubnis
  • § 2 Erteilung der Gebrauchserlaubnis (Abs. 2)

Homepage: Architektur und Stadtgestaltung

Verantwortlich für diese Seite:
Architektur und Stadtgestaltung (Magistratsabteilung 19)
Kontaktformular