Oberlaa und Umgebung

Stand:
Widmungsverfahren
Beteiligung:
Offen
Einfamilienhäuser, Kirche
Die Friedhofstraße in Oberlaa
Bach eingebettet in die Natur mit viel Grün rundherum, Rad- und Fußweg
Der Liesingbach in Unterlaa
Luftbild mit Abgrenzung des Bearbeitungsgebiets
Luftbild mit Gebietsabgrenzung

Schutz der alten Ortskerne wird umgesetzt

Die Erstellung des Stadtteilentwicklungskonzepts für den Südraum Favoriten erfolgte in einem breiten Planungs- und Beteiligungsprozess und brachte unter Einbindung von Bürger*innen und Fachexpert*innen zentrale Planungsziele: Den Schutz der alten Ortskerne und eine maßvolle Entwicklung im Bereich der Einfamilienhausgebiete.

Diese festgelegten Ziele für das Entwicklungsgebiet werden nun auch rechtlich umgesetzt werden. Dazu gehen die insgesamt fünf Flächenwidmungs- und Bebauungspläne von 22. September bis 3. November 2022 in die öffentliche Auflage. Als zusätzliches Service sind am 27. September und 4. Oktober 2022 Bürger*innen-Veranstaltungen zum Projekt an der Kurbadstraße geplant. Am 19. Oktober folgt eine Veranstaltung zum verschärften Schutz der alten Ortskerne.

Alte Ortskerne unter Schutz

Mit den nun vorliegenden Entwürfen für vier neue Flächenwidmungs- und Bebauungspläne im Bereich Ober- und Unterlaa – derzeit gilt dort noch eine Bausperre - werden die alten Ortskerne der für Wien so typischen und einzigartigen Orte geschützt. Die alte Bausubstanz und ihr Ensemble spielt für die Identität des Gebietes eine zentrale Rolle, die mit den neuen Flächenwidmungs- und Bebauungsplänen für die Zukunft nun besser erhalten werden kann.

Landwirtschaftliche Identität bleibt erhalten

Besonderer Augenmerk liegt dabei auf der Sicherung der charakteristischen Gebäudetypen, die die jahrhundertealte landwirtschaftliche Kultur im Gebiet widerspiegeln. Der Schutz der alten Ortskerne war eine zentrale Forderung vieler Bürger*innen im Beteiligungsprozess.
Die traditionellen Einfamilienhausgebiete im Süden Favoritens werden durch die neuen Flächenwidmungs- und Bebauungspläne ebenfalls vor übermäßiger Verbauung weitestgehend geschützt und damit in ihrer grundsätzlichen Struktur erhalten. Überdimensionale Bauprojekte können so hintangehalten und eine maßvolle und sanfte Weiterentwicklung des Gebiets ermöglicht werden.
In einem ersten Bürger*innenstammtisch im April 2022 wurden die Bewohner*innen bereits über die Zielsetzungen der vier neuen Flächenwidmungs- und Bebauungspläne in ihrem Wohngebiet informiert.

Die Karte konnte leider nicht geladen werden

Projektstand

  • Grundlagenerhebung: Abgeschlossen
    Beschreibung

    Die grundsätzliche Verträglichkeit des Vorhabens für den Standort wird geklärt. Dabei werden unter anderem baulich-technische Rahmenbedingungen geprüft. Außerdem werden Gegebenheiten wie zum Beispiel Freiflächen, Arbeitsstätten, öffentlicher Verkehr, Wegeverbindungen und Schulen untersucht. Auch mögliche Auswirkungen auf die Nachbarschaft werden abgeschätzt.

  • Konzepterstellung: Abgeschlossen
    Beschreibung

    Für große Gebiete werden zuerst Zielvorgaben und Zukunftsbilder für die Entwicklung des Standorts ausgearbeitet. Die Möglichkeiten der Beteiligung der Bürger*innen werden geprüft. Das Ergebnis sind zum Beispiel Leitbilder oder Entwicklungskonzepte. Hier werden Themen wie Mobilität, Grünraum, Nutzungen oder Gebäudehöhen behandelt.

  • Widmungsverfahren: Offen
    Beschreibung

    Auf Grundlage von Leitbildern oder anderen Planungen wird der Entwurf für den neuen Flächenwidmungs- und Bebauungsplan erstellt und dem Fachbeirat vorgelegt. Während der öffentlichen Auflage können dazu schriftlich Stellungnahmen abgegeben werden. Der Entwurf und alle Stellungnahmen werden dem Wiener Gemeinderat vorgelegt.

  • Gemeinderatsbeschluss: Offen
    Beschreibung

    Der Wiener Gemeinderat beschließt den neuen Flächenwidmungs- und Bebauungsplan. Das Widmungsverfahren ist damit abgeschlossen. Das Plandokument kann in der Servicestelle Stadtentwicklung eingesehen beziehungsweise online abgerufen werden.

  • In Umsetzung: Offen
    Beschreibung

    Die detaillierte Entwicklung des Vorhabens wird begonnen. Die konkreten Entwürfe werden bei der Baubehörde zur Bewilligung eingereicht. Wenn diese einen positiven Bescheid erteilt, kann mit der baulichen Umsetzung begonnen werden.

  • Umgesetzt: Offen
    Beschreibung

    Mit der Fertigstellung und dem Einzug der neuen Bewohner*innen wird der Standort belebt. Durch das Zusammenwachsen mit der bestehenden Nachbarschaft entsteht ein neues soziales Gefüge.

Newsletter zum Projekt

Wir informieren Sie regelmäßig über die neuesten Entwicklungen des Projekts. Der Newsletter Südraum Favoriten ist kostenlos und Sie können ihn jederzeit wieder abbestellen.

Anmelden

Beteiligung

  • Beteiligungsphase 1: Abgeschlossen
    Beschreibung

    Unter dem Titel "Willst Du mein Favoriten sein?" hat die Wiener Stadtteilplanung im Juli 2019 einen breit angelegten Planungs- und Beteiligungsprozess für den Südraum Favoriten durchgeführt. Ziel war es, gemeinsam mit den Bürger*innen den Rahmen für zukünftige Entwicklungen im über 20 Quadratkilometer großen, sehr unterschiedlichen Gebiet festzulegen.

  • Beteiligungsphase 2: Abgeschlossen
    Beschreibung

    In einem ersten Bürger*innen-Stammtisch im April 2022 wurden die Bewohner*innen bereits über die Zielsetzungen der vier neuen Flächenwidmungs- und Bebauungspläne in ihrem Wohngebiet informiert.

  • Beteiligungsphase 3: Offen
    Beschreibung

    Zwischen 22. September und 3. November 2022 sind insgesamt fünf Flächenwidmungs- und Bebauungspläne in der öffentlichen Auflage.

    Als zusätzliches Service sind am 27. September und 4. Oktober 2022 Bürger*innen-Veranstaltungen zum Projekt an der Kurbadstraße geplant. Am 19. Oktober folgt eine Veranstaltung zum verschärften Schutz der alten Ortskerne.

Newsletter

Neuigkeiten zu Projekten und Entwicklungen der Stadtplanung

Zur Anmeldung