Leuchtobelisk, Kunstwerk im öffentlichen Raum

Standortinformationen
Bezirk 1060 Wien
Straße Mariahilfergürtel zwischen 39 und 34 / Mariahilfer Straße
Standort In der Grünanlage zwischen den Fahrbahnen
Objektdaten
Typ Denkmäler
Objekttitel Leuchtobelisk
Vulgonamen keiner
Biographische Angaben zum Objekt -
Inschrift Inschriftentafel: "Die Gartenanlagen auf dem Gürtel zwischen der Nussdorferstrasse und dem Wienflusse wurden unter Bürgermeister Dr. Karl Lueger nach dem Antrage des Stadtrates Karl Schreiner in den Jahren 1898-1906 ausgeführt."
Beschreibung Das Monument besteht heute aus einem hohen Sockel mit Inschriftentafel. Darüber Obelisk mit vergoldeter Spitze.
Material Stein (Granit), Inschriftentafel: Marmor, Bekrönung: Metall
Entstehung 1898-1906
Epoche Späthistorismus/Jugendstil/Neoklassizismus
Künstler/in Johann SCHEIRINGER; Hans SCHERPE
Geschichte Das Denkmal wurde 1985 im Zuge des U-Bahnbaus abgetragen und anschließend wieder aufgestellt.
Quellenangaben
Literatur/Qellen Dehio, S. 322. Czeike, HLW, Bd. 4, S. 45.
Links
zur Karte
Ansichten
Denkmal - Blickrichtung...
größere Ansicht
Denkmal - Blickrichtung...
größere Ansicht