Mediengespräch des Bürgermeisters: Eurovision Song Contest 2015 in Wien

Produktionsdatum:

2014


Erstausstrahlung:

28.10.2014


Copyright:

Stadt Wien


Der 60. Eurovision Song Contest wird im Mai 2015 in der österreichischen Bundeshauptstadt stattfinden. Die Stadt Wien und der ORF unterzeichneten nun ein "Memorandum of Understanding".

AnsprechpartnerIn für Rückfragen:
Redaktion wien.at TV
Kontaktformular

Achtung:

Zur Betrachtung von Videos auf wien.at müssen Sie Javascript in Ihrem Browser aktivieren.

Sie benötigen Javascript und Flash um das Video zu sehen.

Einbetten (Code einblenden) Einbetten (Code ausblenden)

In Wien ist die Freude groß, denn wer sonst, sollte den Eurovision Song Contest 2015 austragen, wenn nicht Wien. So eine Veranstaltung kann nur durch das Bündeln aller Kräfte, durch das Miteinander aller Beteiligten über die Bühne gebracht werden.

Die Zusammenarbeit zwischen der Stadt und dem Österreichischen Rundfunkt wurde jetzt schriftlich verankert. Im Rahmen der Unterzeichnung des Host City Memorandums betonte Generaldirektor Wrabetz die besonders gute Zusammenarbeit zwischen dem ORF und der Stadt Wien und bedankte sich bei allen Beteiligten.

Alexander Wrabetz, ORF -Generaldirektor: "Wir sind sehr dankbar, dass jetzt die vielen Stellen der Stadt Wien, die hier zusammenwirken müssen, das auch tun. Und wir sind zuversichtlich, in den 200 Tagen, die uns noch verbleiben, dann letztlich ein Ereignis auf die Bühne zu stellen, das Europa beeindrucken soll und Österreich, dann, wenn es gut gelaufen ist, stolz machen soll."

Michael Häupl, Wiener Bürgermeister: "Mir ist auch die Botschaft sehr wichtig, die ausgeht von dieser Veranstaltung, nämlich die Botschaft des Miteinanders, des Zusammenlebens, des friedlichen Zusammenlebens, die Nicht-Ausgrenzung von Bevölkerungsgruppen, die Toleranz - all dies ist auch die Botschaft der Stadt Wien."

Der internationale Musik-Wettbewerb von KomponistInnen und SongschreiberInnen findet bereits seit 1956 statt. Der 60. Songcontest wird 2015 in Wien über die Bühne gehen. Start ist am 19. Mai.