Ihre aktuelle Position:
  1. wien.at
  2. Video

Mitschrift

Wasserspielplatz Donauinsel
Ab ins kühle Nass! Die Bäder verzeichnen Rekordbesucherzahlen, die Sonne steht senkrecht am Himmel. Spiel und Spaß verspricht der Wasserspielplatz auf der Donauinsel. Nur wenige Meter von der U1-Station Donauinsel entfernt befindet sich hier ein 5.000 Quadratmeter großes Wasserparadies für Kinder.
Besucherin 1: "Mit fünf Kindern sind wir heute da - eine Großfamilie."
Besucherin 2: "Also, wir sind heute das erste Mal hier, muss ich sagen. Es ist sehr schön bis jetzt. Es sind sehr viele Möglichkeiten hier, verschiedene Sachen zu machen, vor allem auch für die Kleinen eben - und auch für Große, das ist gut."
Besucherin 3: "Für Familien ist es sicher sehr günstig. Man nimmt sich etwas mit, macht ein Picknick, man hat das Wasser. Das ist wirklich super."
Mit einem Floß wird ein Teich überquert, eine Hängebrücke führt über den See. Eine richtige Schiffsschleuse lässt den Donau-Schiffsverkehr nachstellen, ein Wasserfall führt in einen Teich.
Kind 1: "Da gibt's ein Floß, da gibt's ein Rad, da gibt's noch so einen Fisch, der Wasser spucken kann."
Kind 2: "Man kann mit dem Sand spielen, man kann schwimmen, man kann mit dem Holzboot fahren. Ja, und man kann Fangen spielen und so."
Für die ganz Kleinen gibt es einen abgezäunten Spielbereich. Ein Sonnensegel schützt vor zu viel Sonne. Und dass das Spielen hier Spaß macht, sieht man.
Der Wasserspielplatz ist mit Duschen und WC-Anlagen ausgestattet, der gesamte Spielbereich ist hundefrei. Na dann, Segel los!

Wasserspielplatz Donauinsel

Ab ins kühle Nass! Die Bäder verzeichnen Rekordbesucherzahlen, die Sonne steht senkrecht am Himmel. Spiel und Spaß verspricht der Wasserspielplatz auf der Donauinsel. Nur wenige Meter von der U1-Station Donauinsel entfernt befindet sich hier ein 5.000 Quadratmeter großes Wasserparadies für Kinder.

Länge: 1 Min. 33 Sek.
Produktionsdatum: 2007
Erstausstrahlung: 27.07.2007
Copyright: Stadt Wien

Aktuelle Videos

Energieforschung in der Seestadt Aspern

Energieforschung in der Seestadt Aspern

Die sichere und nachhaltige Versorgung mit Energie ist die Zukunftsfrage schlecht hin. Der Energiebedarf steigt genauso wie die weltweite CO2-Belastung. Neue Technologien sind also gefragt. Dabei dreht sich alles um das Thema Energieeffizienz. Energie soll optimal eingesetzt - Erzeugung, Verteilung und Verbrauch möglichst exakt aufeinander abgestimmt werden. Ein europaweit einzigartiges Forschungsprogramm in der Seestadt Aspern ist auf dem richtigen Weg.
Länge: 3 Min. 24 Sek. | © Stadt Wien

wien.at TV Kanäle