Ihre aktuelle Position:
  1. wien.at
  2. Video

Mitschrift

Für die berufliche Laufbahn ins Ausland gehen ist oft keine leichte Entscheidung. Noch weniger wenn die Familie mitkommen soll. Das soll sich jetzt ändern. Gemeinsam mit dem Wiener Wissenschaft-, Forschungs- und Technologiefonds - kurz WWTF - wird den Spitzenwissenschaftlern der Umzug nach Wien nicht nur schmackhaft gemacht sondern auch erleichtert.

Michael Stampfer, Geschäftsführer WWTF: "Unsere Hilfe ist eigentlich eine doppelte:  Wir helfen, dass das Grundgeschäft besser funktionieren kann und wir helfen mit, dass eine zusätzliche sehr gute Person in den Arbeitsmarkt, im Großraum Wien, herein kommen kann."

Das "Dual Career Service Wien - Niederösterreich - Oberösterreich" hilft bei der Weiterbildung, unterstützt bei der Suche von Kindergarten und Schulplätzen und bietet Kontaktaufnahmen zu möglichen Arbeitgebern auch für den Lebenspartner. Positiv qualifizierter Zuzug ist wichtig für Wien.

Michael Stampfer, Geschäftsführer WWTF: "Es gibt nämlich einen globalen Kampf um Talente und die Topleute, die werden weltweit gefragt und um die und ihre PartnerInnen kümmern wir uns."

Seit Beginn des Dual Career Service Supports 2013 konnte die Beratung in 14 Fällen bereits positiv abgeschlossen werden. Derzeit befinden sich 20 Partner in aktiver Betreuung. Der Bedarf ist stark steigend.

Mediengespräch des Bürgermeisters: Wissenschaftler in Wien

Gemeinsam mit dem Wiener Wissenschafts-, Forschungs- und Technologiefonds (WWTF) wird den Spitzenwissenschaftlern der Umzug nach Wien nicht nur schmackhaft gemacht, sondern auch erleichtert.

Länge: 1 Min. 29 Sek.
Produktionsdatum: 2016
Copyright: Stadt Wien

Aktuelle Videos

wien.at TV Kanäle