Ihre aktuelle Position:
  1. wien.at
  2. Video

Mitschrift

Dipl.-Ing. (FH) Harald Bekehrti, Leiter von Wien Leuchtet (MA 33): "Wir machen das heuer zum ersten Mal. Wir haben ein kleines Lichtfest unter Anführungszeichen auf einem sehr, sehr prominenten Platz. Wir versuchen unser Bestes zu tun. Wie man sieht haben wir auch wirklich tolle Künstler beschäftigt. Wir haben eine tolle Zusammenarbeit mit den Künstlern, das mag ich jetzt erwähnen.

Wir machen eine Menge Anstrahlungen in der Stadt; alles was die Stadt attraktiv und hell macht, Gebäudeanstrahlungen, auch diese Museen. Das abseits unserer täglichen Arbeit, wo wir die Straßenbeleuchtung, Verkehrslichtanlagen und andere Dinge für die Stadt betreuen. Ja, wir haben heute ein tolles Event, das unsere Arbeit auch unter einem anderen Licht darstellt."

Ing. Gerhard Grasnek, stellvertretender Leiter der MA 33: "Mehr oder weniger war die letzte Woche rund um die Uhr der Platz besetzt, von der MA 33 und von den Künstlern. Der grundsätzliche Aufbau ist am Tag passiert. Die Feinjustierung, die Einstellung der Beamern und der Strahler ist natürlich, logischerweise, in der Nacht durchgeführt worden und das aber, muss man durchaus sagen, die ganze Nacht, also bis in die frühen Morgenstunden."

Harald Bekehrti: "Es war einfach eine tolle Zusammenarbeit und alle waren zielinteressiert ein tolles Fest zu machen."

Gerhard Grasnek: "Es ist schon geplant, dass es eine Fortsetzung gibt und möglicherweise ausgebaut wird."

„Wien leuchtet 2015“ – Beitrag der Stadt Wien zum Internationalen Jahr des Lichts

Vom 24. – 26. Oktober 2015 wurde der Maria-Theresien-Platz, in ein Meer aus Licht und Farbe getaucht. Eindrucksvolle Lichtinstallationen auf dem Platz und auf den Fassaden des Kunst- und Naturhistorischem Museum faszinierten Jung und Alt. Eine Silent Disco lud die Besucherinnen und Besucher zum Tanzen ein.

Länge: 2 Min. 35 Sek.
Produktionsdatum: 2015
Copyright: Stadt Wien

Aktuelle Videos

Wien bekommt einen neuen Fernbus-Terminal

Wien bekommt einen neuen Fernbus-Terminal

Wien ist eines der beliebtesten Tourimusziele Europas. Die Stadt investiert deshalb laufend in den Ausbau der Infrastruktur, um die Anreise zu erleichtern. Weil auch das Reisen mit internationalen Fernbussen an Popularität zunimmt, baut die Stadt nun in der Leopoldstadt einen modernen zentralen Fernbus-Terminal . Details präsentierten Bürgermeister Michael Ludwig, Stadtrat Peter Hanke und Vizebürgermeisterin Maria Vassilkaou am 6. März 2019.
Länge: 2 Min. 18 Sek. | © Stadt Wien
Eine Million Euro für Lkw-Abbiegeassistenten

Eine Million Euro für Lkw-Abbiegeassistenten

Die Stadt Wien hat auf die jüngsten Verkehrsunfälle reagiert und stattet ihren gesamten Lkw-Fuhrpark mit Abbiegeassistenten aus. Nun fordert sie, dass die gesamte Transportbranche nachzieht. Voraussetzung dafür ist eine bundesweite Regelung und Finanzierung. Die Stadt will den Bund dabei mit einer Mio. Euro unterstützen. Das kündigten Vizebügermeisterin Maria Vassilakou, Finanzstadtrat Peter Hanke und WKW-Präsident Walter Ruck am 18. Februar 2019 an.
Länge: 2 Min. 22 Sek.

wien.at TV Kanäle