Ihre aktuelle Position:
  1. wien.at
  2. Video

Mitschrift

Das Café Vollpension im vierten Bezirk serviert täglich warmes Essen und Mehlspeisen. Bedient werden die Gäste von älteren Semestern.

Julia, Vollpension: "Die Vollpension ist ein generationenverbindendes Kaffeehaus. Bei uns arbeiten Jung und Alt gemeinsam. Und auch der Raum ist so, dass sich Jung und Alt wohlfühlen und miteinander ins Gespräch kommen können."

Eine der zwölf liebevoll "Omas" genannten Mitarbeiterinnen ist Frau Zora. Bereits früher in der Gastronomie tätig, hilft sie nun zwei Mal wöchentlich in der Vollpension aus.

Zora, "Oma" in der Vollpension: "Immer wenn ich im Dienst bin, schaue ich, welche Zutaten wir haben, und dann backe ich von meinen Rezepten etwas. Entweder Torten, Gugelhupf oder Schnitten."

Heute gibt's Nussroulade mit Schokolade. Dabei lädt die offene Küche zum Gespräch mit Gästen und sorgt für leckeren Duft im ganzen Café. Neben Süßem finden sich auch fixe Speisen und ein täglich wechselndes Gericht.

David, Vollpension: "Ganz grundsätzlich: Die Speisen, die wir ausgesucht haben, sollen den ganzen Oma-Spirit widerspiegeln. Das heißt, es ist eine traditionelle Hausmannskost, was man unter Umständen auch bei der Oma kriegen kann. Bodenständige Gerichte wie ein Schweinsbraten oder Knödel mit Ei - solche Sachen."

Für zusätzliches Ambiente sorgt die Retro-Einrichtung: Das Mobiliar wurde von einem Team in ganz Österreich zusammengesucht. So verbindet die Vollpension Design mit gelebter Gastronomie und sozialem Engagement.

David, Vollpension: "Die Arbeit mit den älteren Leuten ist extrem bereichernd, weil die älteren Leute einfach bestimmte Vorstellungen, bestimmte Erfahrungen mitbringen und es extrem spannend ist, mit denen diese Erfahrungen zu teilen, auszutauschen ..."

Julia, Vollpension: "Es ist nicht nur so, dass die Jungen von den Älteren lernen, sondern auch umgekehrt. Das heißt, unsere Seniorinnen und Senioren sind alle sehr aufgeschlossene, offene Menschen, die auch wirklich sagen: 'Ich will noch was dazulernen, ich kann auch was und ich will auch noch zeigen, dass ich was kann.'"
 
Und am besten können die Köchinnen natürlich ihr Lieblingsrezept.

Zora, "Oma" in der Vollpension: "Es sind Honig-Cremeschnitten, und dann auch eine Mohntorte, Obstkuchen mit allen Sorten, die gerade auf dem Markt sind. Das macht Spaß, das freut einen!"

Ein unkonventionelles, gelungenes Generationentreffen mit bunt durchgemischtem Publikum. Wohl bekomm's!

Vollpension

Das Café Vollpension im vierten Bezirk serviert täglich warmes Essen und Mehlspeisen. Bedient werden die Gäste von älteren Semestern. Ein unkonventionelles, gelungenes Generationentreffen mit bunt durchgemischtem Publikum.

Länge: 2 Min. 51 Sek.
Produktionsdatum: 2015
Erstausstrahlung: 21.08.2015
Copyright: Stadt Wien/Bohmann Verlag

Aktuelle Videos

Wien ist Weltmeister bei der Daseinsvorsorge

Wien ist Weltmeister bei der Daseinsvorsorge

Im Bereich der Wasserversorgung, Abwasser- und Müllentsorgung, der Gesundheits- und soziale Dienstleistungen und des öffentlichen Personen-Nahverkehrs, kurzum der Daseinsvorsorge, ist Wien ein internationaler Vorreiter. Das zeigt eine neue, am Donnerstag, dem 25. April 2019 präsentierten Studie "Rekommunalisierung in Europa – Fakten, Motive, Beispiele", die das Büro für Daseinsvorsorge und Kommunalwirtschaft in Zusammenarbeit mit der Österreichischen Gesellschaft für Politikberatung und Politikentwicklung (ÖGPP) erstellte.
Länge: 2 Min. 03 Sek. | © Stadt Wien/W24

wien.at TV Kanäle