Ihre aktuelle Position:
  1. wien.at
  2. Video

Mitschrift

* Musik: "Heaven is a Halfpipe" von OPM * # If I die before I wake At least in heaven I can skate Cause right now on Earth I can't do jack Without the man up on my back # Der Skatepark in der Bergmillergasse im 14. Wiener Bezirk, ist Anlaufpunkt für Skater und Rider aller Altersklassen mit unterschiedlichem Können und verschiedenen Sportgeräten. Der Skatepark in der Bergmillergasse ist nicht nur die größte Skateanlage Wiens, sondern auch die zweitgrößte Österreichs. Es ist wirklich sehr beeindruckend für jeden, der schon mal die Gelegenheit hatte, sich das vor Ort anzuschauen. Mit drei großen Pools, die miteinander verbunden sind. Viel Natur hat man hier, eine große Halfpipe. Es ist schon sehr spektakulär. Nicht nur in Wien und in Österreich ist die Anlage beliebt. Auch aus den Nachbarstaaten kommen immer wieder Skater nach Wien, um den Park und seine Obstacles zu nutzen. Die entsprechen genau den Wünschen der Skater und Rider, da sie auch an der Planung des Parks beteiligt waren. Geplant wurde der Park tatsächlich von Skateboardern. Er wurde dann gemeinsam mit der Stadt Wien umgesetzt und finanziert. Viele dieser Menschen kommen auch noch zum Skaten zu uns, das ist toll. Und es gibt auch von den Kindern und Jugendlichen, von den NutzerInnen, die regelmäßig herkommen, auch Veränderungswünsche. Also etwas dazu zubauen oder etwas abzuändern im Park. Das hält einen Park frisch. Überall, wo an der Anlage etwas gemacht, renoviert, umgebaut werden muss, da sind wir dabei, unterstützen das, finanzieren das. Und schauen, dass die Anlage in der Form bestehen bleibt und gut genutzt werden kann. Genutzt wird die Anlage vorwiegend von männlichem Publikum aller Altersstufen. Erwiesenermaßen sind gerade in dem Bereich Burschen stärker vertreten. Aber es gibt auch eine Mädchenszene. Und wenn man schon einen Platz hat, wo man tolle Infrastruktur hat und dazu ein von der MA 13 gefördertes pädagogisches Angebot, dann ist uns natürlich wichtig, die Mädchen zu stärken und den Burschen zu erläutern, dass die Mädchen hier Platz haben sollen. Damit sie dann hier den Platz genauso nutzen können. Dazu wird jeden Dienstag von 17 Uhr 30 bis 21 Uhr 30 der Park nur für Mädchen geöffnet. Wir hatten in den letzten Jahren jeweils einen "Girls Day" im Sommer. Wir haben das dann im vergangenen Jahr monatlich gemacht und sind inzwischen bei vier Stunden pro Woche. Es wird sehr gut angenommen, wir hatten diese Woche 15 bis 20 junge Damen im Park, die sehr leidenschaftlich dem Sport frönen. Und damit möchten wir gerne den sehr geringen Mädchen- und Frauenanteil im Skatesport heben. Egal, ob männlich oder weiblich, die Nutzerinnen und Nutzer werden nicht einfach mit ihren Bedürfnissen alleine gelassen, sondern freizeitpädagogisch betreut. (Claudia:) Freizeitpädagogik ist die Ergänzung zur Schulpädagogik bzw. zur elterlichen Pädagogik, das heißt, wir versuchen, sehr stark auf die Jugendlichen mit ihren altersgerechten Bedürfnissen einzugehen. Dazu bilden wir uns auch laufend weiter. Ich denke, man merkt hier sehr gut, dieses Miteinander, das Einspielen: Die einen können runterfahren, die anderen bleiben oben stehen. Das ist nicht selbstverständlich. Durch das über die Zeit wachsende Vertrauensverhältnis zwischen den Jugendlichen und dem Betreuerteam fällt es den Mädels und Burschen dann nicht schwer, mit Problemen auf die Betreuer zuzugehen. (Claudia:) Wir versuchen, dort, wo's in unserer Kompetenz liegt, sie entsprechend zu beraten und zu begleiten. Und dort, wo uns das nicht möglich ist, wo wir aus fachlichen oder rechtlichen Gründen anstehen, vermitteln wir weiter zu kompetenten SozialarbeiterInnen, zur Kinder- und Jugendanwaltschaft oder anderen Ansprechpartnern. Im Gespräch mit den Jugendlichen gehen die Betreuerinnen und Betreuer auf deren Bedürfnisse und Anliegen ein. So entsteht ein Miteinander und eine Stimmung im Skatepark, die es allen ermöglicht ihrem Hobby mit Spaß und Freude nachzugehen. # If I die before I wake At least in heaven I can skate Cause right now on earth I can't do shit Without the man fucking with it #

Skate4life – Parkbetreuung ist Action pur

Im Skatepark in der Bergmillergasse in Penzing erleben Kinder und Jugendliche Action pur: das Team der Wiener Parkbetreuung sorgt für Sport, Spaß und gegenseitigen Respekt. Der wöchentliche Girls Day animiert auch Mädchen zum Skaten, einer derzeit noch männerdominierten Sportart.

Länge: 5 Min.
Produktionsdatum: 2015
Copyright: Popup Media

Aktuelle Videos

wien.at TV Kanäle