Ihre aktuelle Position:
  1. wien.at
  2. Video

Mitschrift

"Menschen, Plätze, G'schichten." traf diesmal die Byzantinistin Claudia Rapp. Die gebürtige West-Berlinerin hat es nach vielen Jahren aus dem warmen Kalifornien nach Wien verschlagen.

Claudia Rapp, Vorständin des Instituts für Byzantinistik und Neogräzistik: "Es hat mich nicht nach Wien verschlagen! Ich bin freiwillig und sehr bewusst hergekommen. Ich habe mich nach 22 Jahren von einem sehr schönen Leben in Kalifornien verabschiedet, weil in Wien die Byzantinistik so stark vertreten ist, wie das nirgendwo sonst auf der Welt der Fall ist."

Die Erforschung des über 1.000-jährigen Reiches verlangt eine penible Auswertung und Deutung der Zeitzeugnisse und deren Zusammenhänge.

Claudia Rapp, Vorständin des Instituts für Byzantinistik und Neogräzistik: "Ich leiste Detektivarbeit aufgrund von Geschichten, die von Zeitgenossen im Mittelalter erzählt wurden einerseits und andererseits aufgrund von mittelalterlichen Handschriften, also Originaldokumenten, die auf Pergament geschrieben sind."

Auch wenn es der erste Blick nicht vermuten lässt: Auch der Hohe Markt birgt geschichtsträchtige Geheimnisse.

Claudia Rapp, Vorständin des Instituts für Byzantinistik und Neogräzistik: "Das ist meine Fünf-Minuten-Tour von Wien, wenn ich Freunde oder Kollegen habe, die kurz nach Wien kommen und nicht viel Zeit haben. Dann sag ich: 'Geh zum Hohen Markt, da kann man drei Zeitschichten sehen.' Angefangen in der relativ jüngsten Geschichte, die Ankeruhr vom Anfang des 20. Jahrhunderts bis ins Römerlager von dem alten Vindobona, und das alles innerhalb von nur ein paar Schritten."

Der "Hohe" im Sinne von "wichtige" Markt liegt über den Ruinen der Quartiere der Tribunen beziehungsweise Stabsoffiziere des ehemaligen Legionslagers. Gegenüber wartet die 1914 fertiggestellte Ankeruhr mit herausragenden Persönlichkeiten der Wiener Geschichte auf. Der Vermählungsbrunnen zeigt die Vermählung der Eltern Jesu.

Als einer der ältesten Plätze Wiens bietet der hohe Markt teils verborgene Einblicke in Wiens Geschichte. Für die Byzantinistin Claudia Rapp immer wieder einen Besuch wert.

Menschen, Plätze, G'schichten - Claudia Rapp

"Menschen. Plätze. G'schichten." traf diesmal die Byzantinistin Claudia Rapp. Die gebürtige West-Berlinerin hat es nach vielen Jahren aus dem warmen Kalifornien nach Wien verschlagen. Wir haben sie beim Hohen Markt getroffen.

Länge: 2 Min. 22 Sek.
Produktionsdatum: 2015
Erstausstrahlung: 25.06.2015
Copyright: Stadt Wien/Bohmann

Aktuelle Videos

Wien ist Weltmeister bei der Daseinsvorsorge

Wien ist Weltmeister bei der Daseinsvorsorge

Im Bereich der Wasserversorgung, Abwasser- und Müllentsorgung, der Gesundheits- und soziale Dienstleistungen und des öffentlichen Personen-Nahverkehrs, kurzum der Daseinsvorsorge, ist Wien ein internationaler Vorreiter. Das zeigt eine neue, am Donnerstag, dem 25. April 2019 präsentierten Studie "Rekommunalisierung in Europa – Fakten, Motive, Beispiele", die das Büro für Daseinsvorsorge und Kommunalwirtschaft in Zusammenarbeit mit der Österreichischen Gesellschaft für Politikberatung und Politikentwicklung (ÖGPP) erstellte.
Länge: 2 Min. 03 Sek. | © Stadt Wien/W24

wien.at TV Kanäle