Ihre aktuelle Position:
  1. wien.at
  2. Video

Mitschrift

Die Regelung des Wiener Donaukanals erfolgt über die Wehr- und Schleusenanlage Nussdorf. Angesiedelt bei der Schemmerlbrücke im 19. Bezirk, wachen zwei Löwen über dem denkmalgeschützten Otto Wagner Bau.

Christoph Fehringer, Leitung Schleuse und Wehr Nussdorf, DHK-Projekte: "Das historische Wehr, gemeinsam mit der Schleusenanlage, wurde zur Jahrhundertwende um 1899 errichtet und hatte den Zweck, die Stadt Wien vor Hochwassern und dem Eisstoß zu schützen."

Darunter, fast versteckt, befindet sich das Wasserkraftwerk Nussdorf. Seit 2005 versorgt es rund 7.000 Wiener Haushalte mit umweltfreundlicher Energie.

Florian Seidl, Kommunikation VERBUND AG: "Das Kraftwerk Nussdorf ist ein sehr junges Kraftwerk. Es feiert heuer sein zehnjähriges Jubiläum. Es hat hier mehrere Funktionen. Es erzeugt nicht nur Strom aus dem Wasser des Donaukanals, es hat ja auch eine Funktion für den Hochwasserschutz und für die Schiffpassierbarkeit im Donaukanal."

Ein Technikraum, zwei Spannungsräume und zwei Transformatoren sorgen für einen reibungslosen Betrieb.

Florian Seidl, Kommunikation VERBUND AG: "Energie aus Wasserkraft zu schöpfen, ist eine simple Angelegenheit, die schon seit Jahrtausenden praktiziert wird, aber erst seit wenigen Jahrzehnten machen wir Strom draus. Das Wasser fließt, treibt entweder ein Mühlrad oder eine Turbine an, und aus dieser Drehbewegung von Magneten entsteht der elektrische Strom."

Stromerzeugung aus geringer Fallhöhe verlangt Know-how. Dafür positionierte ein Kran im 30 Meter langen Manipulationsraum zwölf spezielle Turbinen.

Florian Seidl, Kommunikation VERBUND AG: "Das tut man mit den sogenannten Hydromatrixturbinen. Das sind Turbinen, die wie Schiffsschrauben im Wasser liegen, also wie ein Torpedo. Das Wasser des Donaukanals treibt uns die Schrauben an. Und durch diese Drehbewegung bekommen wir Elektrizität aus dem Donaukanal.

Zu je einem Drittel sind der Verbund-Tochter AHP, Wien Energie Wienstrom und EVN Naturkraft als Gesellschafter beteiligt."

stadtUNbekannt - Nussdorfer Wehr

Die Regelung des Wiener Donaukanals erfolgt über die Wehr- und Schleusenanlage Nussdorf. Unter dem denkmalgeschützten Gebäude befindet sich ein Kraftwerk. Es versorgt rund 7.000 Haushalte mit umweltfreundlichen Strom.

Länge: 2 Min. 20 Sek.
Produktionsdatum: 2015
Erstausstrahlung: 17.06.2015
Copyright: Stadt Wien/Bohmann

Aktuelle Videos

Wien ist Weltmeister bei der Daseinsvorsorge

Wien ist Weltmeister bei der Daseinsvorsorge

Im Bereich der Wasserversorgung, Abwasser- und Müllentsorgung, der Gesundheits- und soziale Dienstleistungen und des öffentlichen Personen-Nahverkehrs, kurzum der Daseinsvorsorge, ist Wien ein internationaler Vorreiter. Das zeigt eine neue, am Donnerstag, dem 25. April 2019 präsentierten Studie "Rekommunalisierung in Europa – Fakten, Motive, Beispiele", die das Büro für Daseinsvorsorge und Kommunalwirtschaft in Zusammenarbeit mit der Österreichischen Gesellschaft für Politikberatung und Politikentwicklung (ÖGPP) erstellte.
Länge: 2 Min. 03 Sek. | © Stadt Wien/W24

wien.at TV Kanäle