Ihre aktuelle Position:
  1. wien.at
  2. Video

Mitschrift

Karl Berger, Kanalarbeiter: „Das Wiener Kanalnetz hat eine Länge von zweitausendvierhundert Kilometern, das ist die Luftlinie von Wien nach Kairo. Davon sind tausendsiebenhundert Kilometer begehbares Kanalsystem, der Rest sind Rohrkanäle. Dieses Kanalsystem muss einmal im Jahr besichtigt und begangen werden um festzustellen, ob Verunreinigungen beziehungsweise Gebrechen aufgetreten sind. Würden wir das nicht machen, würde das gesamte Kanalsystem irgendwann nicht mehr funktionieren.

 

Wir haben in Wien das Glück gehabt, dass sich ein britischer Regisseur entschieden hat, bei uns im Kanalsystem einen Film zu drehen. Und zwar den weltberühmten Film „Der Dritte Mann“. Es sind Szenen von diesem Film direkt hier herinnen gedreht worden. Das Interesse, dass die Leute das Kanalsystem sehen wollen ist sehr groß. Daher veranstalten wir Führungen, die ziemlich ausgebucht sind. Die Menschen, die in der Stadt wohnen, aber auch die Besucher Wiens sind vor allem an der Größe des Kanalsystems interessiert und daran was hier passiert. Man kennt vom Film, dass ganz Wien in der Vorkriegszeit unterirdisch eine Handelszone war. Das Dunkle und Mystische ist auch sehr interessant für unsere Besucher.

 

Wir sind immer wieder überrascht, was wir im Kanalsystem finden. Wie gelangt das ins Kanalsystem? Wenn man davon ausgeht, dass ein Kinderwagen nicht durch einen sechzig mal sechzig Zentimeter großen Schacht passt und wir trotzdem einen Kinderwagen in einem der Sand- und Schotterfänge finden, ist das sehr mysteriös. Unser Kanalsystem ist für die Öffentlichkeit eigentlich nicht zugänglich. Es gibt natürlich ein paar bestimmte Stellen, wo es möglich wäre, ungesehen hineinzukommen. Davon würde ich allerdings abraten, da es sehr gefährlich und vor allem verboten ist.“

3. Mann Tour

Um das Kanalsystem einer Großstadt funktionsfähig und sauber zu halten, arbeiten die Wiener Kanalarbeiter rund um die Uhr für die Wiener Bevölkerung. Was man in der Unterwelt alles findet und was der weltbekannte Film von Carol Reed mit der Kanalisation zu tun hat erfahren Sie bei der „3. Mann Tour“.

Länge: 2 Min. 19 Sek.
Produktionsdatum: 2015
Copyright: Stadt Wien

Aktuelle Videos

Wien ist Weltmeister bei der Daseinsvorsorge

Wien ist Weltmeister bei der Daseinsvorsorge

Im Bereich der Wasserversorgung, Abwasser- und Müllentsorgung, der Gesundheits- und soziale Dienstleistungen und des öffentlichen Personen-Nahverkehrs, kurzum der Daseinsvorsorge, ist Wien ein internationaler Vorreiter. Das zeigt eine neue, am Donnerstag, dem 25. April 2019 präsentierten Studie "Rekommunalisierung in Europa – Fakten, Motive, Beispiele", die das Büro für Daseinsvorsorge und Kommunalwirtschaft in Zusammenarbeit mit der Österreichischen Gesellschaft für Politikberatung und Politikentwicklung (ÖGPP) erstellte.
Länge: 2 Min. 03 Sek. | © Stadt Wien/W24

wien.at TV Kanäle