Ihre aktuelle Position:
  1. wien.at
  2. Video

Mitschrift

Der Herr Bürgermeister stattet dem Café Restaurant "Michl's" einen Besuch ab.

Der Grund: Der sozialökonomische Betrieb - ein Projekt des gemeinnützigen Unternehmens WIEN WORK - feiert sein zehnjähriges erfolgreiches Bestehen.

Wolfgang Sperl, Wien Work Geschäftsführer: "Bei jedem Geburtstag ist es schön zu feiern und ein Lokal zu haben wo speziell Langzeitarbeitslose beschäftigt sind, und das über zehn Jahre, immer wieder neue Menschen Chancen kriegen, ist ganz was Tolles."

Und in den letzten zehn Jahren konnte wirklich vielen Menschen beim Wiedereinstieg ins Berufsleben geholfen werden. Insgesamt sind fast 1.400 Langzeitarbeitslose und Menschen mit Behinderungen aufgenommen worden.

Alleine im vergangenen Jahr waren 127 Personen in einem sogenannten "Transitarbeitsverhältnis" - das ist ein zur Wiedereingliederung in den Arbeitsmarkt dienendes Arbeitsverhältnis - tätig.

Und die zehnjährige Geschichte des Lokals in der Reichsratsstraße war durchaus bewegt.

Wolfgang Sperl, Wien Work Geschäftsführer: "Am Anfang, wie wir begonnen haben, in dieser Unsicherheit, ob das Projekt erfolgreich wird oder nicht. Da war natürlich auch ein Herzklopfen am Anfang dabei. Aber wie man sieht, nach zehn Jahren, ist das wirklich sehr erfolgreich gelaufen. Ein weiterer Meilenstein war natürlich auch der Dokumentarfilm 'Hot Spot', der über das  Michl's gedreht worden ist. Das war natürlich auch ein Lehrbeispiel eines klassischen sozialökonomischen Betriebes in Wien. Und natürlich auch die Besuche unseres Herrn Bürgermeisters, der natürlich den Namen für das Michl's zur Verfügung gestellt hat und damit auch sozusagen der Ehrenvorsitzende des Projektes ist."

Ausschnitt W24-Sendung Kochkünstler: "Der Anfang ist gemacht und damit der Tafelspitz zu keiner geschmacklosen Angelegenheit wird, sorgt der Bürgermeister noch für die richtige Würze mit ein wenig Salz, Pfefferkörnern  und Lorbeerblättern. Die Messer sind gewetzt und bei so viel Zwiebeln da kommt sogar der Bürgermeister ins Schwitzen."

Michael Häupl, Wiener Bürgermeister: "Das Michl's - es war eben von der Grundidee her toll. Nämlich Menschen, die aus welchen Gründen immer aus dem Arbeitsprozess herausgerutscht sind, zu helfen wieder in selbigen zurückzukehren. Und gerade was die Gastronomie betrifft, ist eine besonders hohe Flexibilität am Arbeitsmarkt. Und hier Köchen, Kellnern, was immer, in dem für uns alle, gerade für die Wiener so wichtigen Dienstleistungsbereich tätig sind, wieder zurückzuhelfen, das ist toll. Und da hat das Michl's auch einen großen Erfolg. Ich danke da auch vielen, vor allem der Volkshilfe, dass das eine wirklich tolle, tolle Geschichte geworden ist und ich freue mich auf die nächsten zehn Jahre."

10 Jahre "Michl's"

Bürgermeister Michael Häupl besucht den Gastrobetrieb "Michl's", der seit zehn Jahren Langzeitarbeitslosen beim Wiedereinstieg ins Berufsleben hilft.

Länge: 2 Min. 57 Sek.
Produktionsdatum: 2015
Erstausstrahlung: 25.03.2015
Copyright: Stadt Wien

Aktuelle Videos

Wien ist Weltmeister bei der Daseinsvorsorge

Wien ist Weltmeister bei der Daseinsvorsorge

Im Bereich der Wasserversorgung, Abwasser- und Müllentsorgung, der Gesundheits- und soziale Dienstleistungen und des öffentlichen Personen-Nahverkehrs, kurzum der Daseinsvorsorge, ist Wien ein internationaler Vorreiter. Das zeigt eine neue, am Donnerstag, dem 25. April 2019 präsentierten Studie "Rekommunalisierung in Europa – Fakten, Motive, Beispiele", die das Büro für Daseinsvorsorge und Kommunalwirtschaft in Zusammenarbeit mit der Österreichischen Gesellschaft für Politikberatung und Politikentwicklung (ÖGPP) erstellte.
Länge: 2 Min. 03 Sek. | © Stadt Wien/W24

wien.at TV Kanäle