Ihre aktuelle Position:
  1. wien.at
  2. Video

Mitschrift

Eine neue Stadt entsteht und du kannst mit dabei sein! Seit Anfang März heißt es für StudentInnen günstig wohnen im 22. Bezirk.

Michael Gebauer, Bauträger und Heimbetreiber der Wohnbauvereinigung: "Das GreenHouse in der Seestadt Aspern ist ein hochökologisches Studentenheim. Es ist ein PassivHaus und es hat darüber hinaus eine leistungsfähige Photovoltaik-Anlage zur Energiegewinnung. Diese Energie, die hier gewonnen wird, wird nicht nur hier im Haus verbraucht, sondern es gibt hier auch einen Batteriespeicher, mit dem diese Energie gespeichert werden kann."

Auf diese kann, sollte die Sonne mal nicht scheinen, jederzeit zurückgegriffen werden.

Michael Gebauer, Bauträger und Heimbetreiber der Wohnbauvereinigung: "Wir haben auf der einen Seite eine Lüftungsanlage, die dafür sorgt, dass ständig Frischluft zugeführt wird. Wir haben aber auch hochleistungsfähige Geräte, die ohne Standby-Modus funktionieren. Und auch die Aufzüge sind so gesteuert, dass wir hier Energie sparen können."

Ein Studentinnen- und Studentenheim ganz im Zeichen der Nachhaltigkeit. Plus einigen Extras.

Judith Kittelmann, Heimleiterin, ÖJAB: "Es bietet den Studenten verschiedene Allgemeinräume, zum Beispiel einen Fitnessraum, der top ausgestattet ist, einen Tischtennisraum, eine Sauna, die zwei Mal in der Woche jeweils für Männer und Frauen gratis zu benutzen ist. Ein Mehrzweckraum und das Spannende am Haus ist auf jeden Fall die Internationalität und die verschiedenen Kulturen, die einfach zusammenkommen."

Die Studentinnen und Studenten leben in drei farblich unterteilten Bereichen, geordnet nach den verschiedenen Heimbetreibern. Einer der ersten Bewohner ist Tony, Austauschstudent aus Hongkong.

Tony, Austauschstudent aus Hongkong: "Eine der interessantesten Sachen ist, dass alles neu ist. Es ist ein neues Wohnheim. Das verbindet. Wir haben sogar eine Facebook-Gruppe, wo alle, die hier leben, drin sind. Und wann immer jemand Hilfe braucht oder gemeinsam was trinken möchte, dann sind wir hier. Und das ist ziemlich gut."

Judith Kittelmann, Heimleiterin, ÖJAB: "Es ist sehr ruhig, hier in der Seestadt heraußen, es ist eine angenehme Lebensqualität und es ist spannend, weil sich einfach Neues tut, sowohl im Haus als auch in der Umgebung. Und ich hoffe, es geht spannend weiter, wie die ersten zwei Wochen begonnen haben."

Judith Kittelmann weiß, wovon sie spricht. Denn sie lebt selber im energieeffizientesten Studentenheim weltweit.

Michael Gebauer, Bauträger und Heimbetreiber der Wohnbauvereinigung: "Das Studentenheim GreenHouse ist nicht nur ein ökologisches Heim, es ist auch ein leistbares Studentenheim. Es wurde gefördert mit Förderungsmitteln der Stadt Wien. Die Miete beträgt zwischen 254 Euro und 398 Euro: 254 im Doppelzimmer, 398 im Einzelbett."

Und von da geht's dann direkt mit der U2 Richtung City.

GreenHouse: Nachhaltiges Wohnen

Im 22. Bezirk entsteht ein neuer Stadtteil. Nachhaltigkeit wird hier groß geschrieben. Das gilt auch für das GreenHouse. Das Studentinnen- und Studentenheim punktet mit vielen Extras.

Länge: 2 Min. 46 Sek.
Produktionsdatum: 2015
Erstausstrahlung: 18.03.2015
Copyright: Stadt Wien/Bohmann Verlag

Aktuelle Videos

Wien ist Weltmeister bei der Daseinsvorsorge

Wien ist Weltmeister bei der Daseinsvorsorge

Im Bereich der Wasserversorgung, Abwasser- und Müllentsorgung, der Gesundheits- und soziale Dienstleistungen und des öffentlichen Personen-Nahverkehrs, kurzum der Daseinsvorsorge, ist Wien ein internationaler Vorreiter. Das zeigt eine neue, am Donnerstag, dem 25. April 2019 präsentierten Studie "Rekommunalisierung in Europa – Fakten, Motive, Beispiele", die das Büro für Daseinsvorsorge und Kommunalwirtschaft in Zusammenarbeit mit der Österreichischen Gesellschaft für Politikberatung und Politikentwicklung (ÖGPP) erstellte.
Länge: 2 Min. 03 Sek. | © Stadt Wien/W24

wien.at TV Kanäle