Ihre aktuelle Position:
  1. wien.at
  2. Video

Mitschrift

Glanzvolle Bälle und über tausend andere Veranstaltungen gehen jedes Jahr im Rathaus über die Bühne. Um die Sicherheit der Gäste kümmert sich die Feuerwache Rathaus. Auch am diesjährigen Wiener Polizeiball.

Manfred Jautz, Oberbrandrat Feuerwache Rathaus: „Die Rathauswache ist organisatorisch Teil der Wiener Berufsfeuerwehr, und aus diesem Anlass haben wir natürlich auch Aufgaben im Bereich des Brandschutzes wahrzunehmen. Aber aufgrund der historischen Entwicklung gehören auch Sicherheitsaufgaben zu unserem Tätigkeitsfeld. Und sind eben hier in Objekten der Gemeinde Wien in diesem Bereich auch tätig.“

Manfred Jautz, Oberbrandrat Feuerwache Rathaus: „Wir können im Rathaus jederzeit zwei Löschgruppen zum Einsatz bringen. Wir haben ein Löschfahrzeug und einen Einsatzgerätewagen, mit dem das nötige Material vorrätig gehalten wird. Wir haben aber auch genug Mannschaftsreserve, um im Bedarfsfall – bei einer Veranstaltung wie heute – eine Evakuierung entsprechend rasch und gezielt durchführen zu können.“

Das Abhalten von Übungen war auch am Tag des Polizeiballs Teil der Routine. Eigens ausgebildete Höhenretter trainierten auf der Rathausfassade die Bergung eines Kollegen aus dem Seil.
 
Neben einer vielseitig ausgebildeten Wachmannschaft gibt es auch eine Vielzahl an Überwachungsanlagen im Gebäude.

Manfred Jautz, Oberbrandrat Feuerwache Rathaus: „Unterstützt werden wir auf der Seite des technischen Brandschutzes von einer Brandmeldeanlage, die speziell angepasst hier in diesem Haus für historische Objekte natürlich sehr schwierig umzusetzen ist. Hier im Festsaal hinter uns haben wir zum Beispiel Linearmelder eingesetzt, die über längere Wegstrecken hinweg in der Lage sind, große Räumlichkeiten zu überwachen.“

Am Alarmplatz der Wache Rathaus laufen alle Alarm- und Messsysteme zusammen. Die genaue Sicherheitstechnik ist topsecret.

Manfred Jautz, Oberbrandrat Feuerwache Rathaus: „Naja, es ist so, dass ich nicht näher erläutern möchte, mit welchen Techniken wir hier arbeiten. Aber was man vielleicht herausnehmen könnte, wäre: Wir haben ein Personenzielsystem hier im Rathaus, das auf optischen Sensoren beruht. Das ist keine Videoüberwachung, sondern das ist ein optischer Sensor. Eine sehr moderne Einrichtung. Damit sind wir in der Lage, jederzeit festzustellen, wie viele Personen sich aktuell im Gebäude befinden.“

Brandschutz und Sicherheit bei Events ist nur ein Teil des Aufgabengebiets der Wache Rathaus. Gemeinsam mit MA 34 und MA 36 wird ein reibungsloser Ablauf gewährt.

Manfred Jautz, Oberbrandrat Feuerwache Rathaus: „Nachdem ich persönlich jetzt schon über 20 Jahre im Rathaus bin und mit Veranstaltungen zu tun habe, hat man natürlich ein sehr breites Erfahrungsgebiet und kennt viele Veranstaltungen. Aber natürlich ist es so, das es gewisse Veranstaltungen gibt, die man besonders präferiert, die einem besonders gut gefallen, und da gehört für mich eindeutig auch der Wiener Polizeiball dazu.“

Wiener Rathauswache

Glanzvolle Bälle und über tausend andere Veranstaltungen gehen jedes Jahr im Rathaus über die Bühne. Um die Sicherheit der Gäste kümmert sich die Feuerwache Rathaus. Auch am diesjährigen Wiener Polizeiball.

Länge: 3 Min. 21 Sek.
Produktionsdatum: 2015
Erstausstrahlung: 25.02.2015
Copyright: Stadt Wien/Bohmann Verlag

Aktuelle Videos

Wien ist Weltmeister bei der Daseinsvorsorge

Wien ist Weltmeister bei der Daseinsvorsorge

Im Bereich der Wasserversorgung, Abwasser- und Müllentsorgung, der Gesundheits- und soziale Dienstleistungen und des öffentlichen Personen-Nahverkehrs, kurzum der Daseinsvorsorge, ist Wien ein internationaler Vorreiter. Das zeigt eine neue, am Donnerstag, dem 25. April 2019 präsentierten Studie "Rekommunalisierung in Europa – Fakten, Motive, Beispiele", die das Büro für Daseinsvorsorge und Kommunalwirtschaft in Zusammenarbeit mit der Österreichischen Gesellschaft für Politikberatung und Politikentwicklung (ÖGPP) erstellte.
Länge: 2 Min. 03 Sek. | © Stadt Wien/W24

wien.at TV Kanäle