Ihre aktuelle Position:
  1. wien.at
  2. Video

Mitschrift

Die Stadt Wien wächst. Seit dem Jahr 2000 sind fast 200.000 Einwohnerinnen und Einwohner dazugekommen. Die Prognose von Statistik Austria geht davon aus, dass die Einwohnerzahl der Bundeshauptstadt von derzeit 1,7 Millionen bis 2033 auf über zwei Millionen ansteigt.

Die Stadt trägt dieser Tatsache Rechnung und baut an Wiens Infrastruktur. Verstärkt bei Wohnungen und Schulen.

Christian Oxonitsch, Stadtrat für Bildung, Jugend, Information und Sport: "Die wachsende Stadt wirkt sich natürlich auch intensiv auf den Schulneubau aus. Wir wissen, dass viele Kinder in der Stadt letztendlich in den nächsten Jahren die Schulen besuchen werden und Wien bereitet sich darauf vor. Deshalb investieren wir auf der einen Seite ganz intensiv in den Ausbau von Schulen. Insgesamt im heurigen Jahr rund 38 Millionen Euro. Für Schulzubauten, für einen Neubau im 2. Bezirk. Aber auch im Bereich der großen Neubauten im Bereich der Campus-Modelle."

Campus-Projekte nach dem neuen "Campus Plus"-Konzept für gemeinsame Kindergärten und Schulen sind in Umsetzung, und zwar an den Orten Nordbahnhof in der Leopoldstadt, Eurogate in der Landstraße und Berresgasse in der Donaustadt.

Dazu kommen Campus-Projekte in Atzgersdorf, Simmering und Jedlesee in Floridsdorf.

Im Herbst wird der fünfte Bildungscampus die Tore für insgesamt 800 Kinder öffnen. Der neue Bildungscampus in der Seestadt Aspern wird auf einer Gesamtfläche von fast 17.000 Quadratmetern elf Kindergartengruppen und 17 Ganztagsvolksschulklassen Platz bieten.

Auch für die Großen soll es in der Seestadt bald eine Schule geben.

Christian Oxonitsch, Stadtrat für Bildung, Jugend, Information und Sport:  "Es wir heuer auch für einen zweiten Teil seitens des Bundes der Baustart sein, damit die Kinder dort entsprechend eine gute Schulinfrastruktur vorfinden. Und in den nächsten Jahren wird jährlich sicherlich ein Campus zusätzlich noch errichtet werden."

Aber nicht nur neu- sondern auch zugebaut und renoviert wird heuer weiter.

Gearbeitet wird vor allem in den Bereichen der Erneuerung von Fenstern und Fassaden, der barrierefreien Erschließung und der Instandsetzung von Elektroanlagen.

"Investitionen in die Bildung sind wichtige Zukunftsinvestitionen, auf die wir nicht verzichten können und wollen." sagt Bildungsstadtrat Christian Oxonitsch.

Im Zeitraum von zehn Jahren werden bis 2017 an insgesamt 242 allgemein bildenden Pflichtschulen substanzerhaltende Maßnahmen durchgeführt.

Die Stadt investiert 570 Millionen Euro in das Jahrhundert-Schulsanierungs-, Schulerweiterungs- und Schulneubauprojekt.

Schulsanierungen, -erweiterungen und -neubauten 2015

Auch 2015 investiert die Stadt Wien kräftig in die Erneuerung und in den weiteren Ausbau der Wiener Schulen. Über 58 Millionen Euro fließen in die Sanierung von rund 180 Schulen. Insgesamt 76 Projekte sind bereits fertig gestellt, bis Ende 2015 kommen rund 20 hinzu.

Länge: 2 Min. 49 Sek.
Produktionsdatum: 2015
Erstausstrahlung: 09.02.2015
Copyright: Stadt Wien

Aktuelle Videos

wien.at TV Kanäle