Ihre aktuelle Position:
  1. wien.at
  2. Video

Mitschrift

Für alle, die gerne in der Stadt laufen, bietet Wien mit seinem vielfältigen Streckenangebot ideale Bedingungen. Auch im Winter ist Sport bestens geeignet, um sich fit zu halten. Worauf es bei kaltem Wetter ankommt, weiß Lauftrainer Andreas Trettenhan.

Andreas Trettenhan, Staatlich geprüfter Trainer: „Es gibt eigentlich keinen Grund, warum man im Winter nicht laufen soll. Es gibt gute Ausrüstung, es gibt gutes Schuhwerk, es gibt gute Funktionsbekleidung. Das Einzige zu beachten, ist: Grad wenn’s windig ist, sollte man seine Ohren schützen mit einer Mütze.“

Im Rahmen der Initiative WienLäuft hält Andreas jede Woche ein geführtes Training ab. Aufwärmübungen stehen zu Beginn des Lauftreffs auf dem Programm.

Andreas Trettenhan, Staatlich geprüfter Trainer: „Wenn man sich draußen aufwärmt, gilt es halt zu beachten, dass man mit einfachen Übungen beginnt, um das ganze Herz-Kreislauf-System einfach einmal zu mobilisieren. Weil im Winter ist der Körper eher ein bisschen träge. Die Gelenke, das läuft alles noch nicht so rund. Darum ist es wichtig, mit lockerer Schwunggymnastik zu beginnen und dann halt die ganze Bewegungsamplitude einfach auszunützen und gut aufzuwärmen.“

Nach Lauf-ABC- und Koordinationsübungen geht es weiter zur Prater Hauptallee. Die Läufergruppe ist alters- und leistungsmäßig bunt gemischt.

Jutta, ihr großes Ziel ist ein ganzer Marathon: „Ich bin eine Hobbyläuferin. Also, ich geh ein Mal in der Woche, mit dem Andi eben, am Donnerstag laufen und sonst, wie es sich ergibt. Ich habe jetzt keinen strikten Trainingsplan, wo ich sag, den muss ich jetzt einhalten.“

Martin, läuft am liebsten in den Döblinger Weinbergen: „Sport im Winter bei Kälte macht mir überhaupt nichts aus. Und ich find Laufen im Winter irrsinnig interessant. Vor allem auf Schnee zu laufen, wenn welcher ist, macht wirklich Spaß.“

Roswitha, geht drei Mal die Woche laufen: „Ich nehm heuer das erste Mal am Halbmarathon teil, am VCM. Und ich habe aber voriges Jahr beim WienLäuft Cup auch mitgemacht. Und da hab ich in meiner Altersgruppe den ersten Platz gemacht.“

Eberhard, betreibt hauptsächlich Nordic Walking: „Zwei Mal in der Woche rauszugehen, ist grad für mich – glaub ich – wichtig. Grad ich merk, wenn ich’s nicht tu, ich roste sehr schnell dann. Und das ist ganz wichtig im Winter, nicht Rost anzusetzen.“

Viktoria, bestreitet zahlreiche Wettkämpfe im Jahr: „Also meine Lieblingslaufstrecke in Wien ist auf jeden Fall die Alte Donau, die ganze Alte Donau, und das Mühlwasser. Weil dort ist ziemlich viel Waldboden und es ist angenehmer für die Knie.“

Hannes, motiviert sich fürs Laufen in der Gruppe: „Ich laufe jetzt seit 2010, da bin ich den Business Run gelaufen, das erste Mal. Da hab ich dann beschlossen, den Marathon zu laufen. Ich lauf am liebsten im Winter, weil es nicht so heiß ist. Und außerdem ist es die Vorbereitungszeit auf den Marathon.“

Marcela, trainiert vorzugsweise im Winter: „Ich habe schon vier Halbmarathons gemacht, voriges Jahr. Und dieses Jahr will ich das ein bisschen erweitern und nächstes Jahr mit einem ganzen Marathon starten.“

Wer mit Andreas über die Wintermonate mittrainieren will, erfährt alle Termine auf WienLäuft.at. Die Teilnahme ist kostenlos.

"Es gibt keinen Grund im Winter nicht zu laufen" - Wien machts möglich

Laufen hat immer Saison! Der Sport hält fit und macht Spaß. Und vor allem bietet Wien mit seinen vielen Strecken reichlich Abwechslung. Wir waren mit Lauftrainer Andreas Trettenhan im Prater unterwegs und haben uns Tipps abgeholt.

Länge: 3 Min. 07 Sek.
Produktionsdatum: 2015
Copyright: Stadt Wien/Bohmann Verlag

Aktuelle Videos

wien.at TV Kanäle