Ihre aktuelle Position:
  1. wien.at
  2. Video

Mitschrift

Kathrin Gaál, Vizebürgermeisterin und amtsführende Stadträtin Geschäftsgruppe Wohnen, Wohnbau, Stadterneuerung und Frauen.

Zirkuläres Bauen erfordert von uns ein komplettes Umdenken im Umgang mit unseren Rohstoffen. Dabei geht es darum, bereits vorhandenes Baumaterial sinnvoll wiederzuverwenden. Das heißt, Bauelemente so einzusetzen, dass auch die zukünftigen Generationen diese wiederverwenden können. Die Stadt Wien stellt sich diesen komplexen Herausforderungen, versucht gemeinsam mit Expertinnen und Experten innovative Lösungen zu finden, damit Wien auch bei diesem Thema wieder internationale Vorreiterrolle hat.

Georg Hofmann, Stabsstelle Ressourcenschonung und Nachhaltigkeit im Bauwesen, Stadtbaudirektion: Die heutige Veranstaltung ist extrem wichtig, um dieses Thema zu platzieren, um zu vernetzen, um alle Mitspieler, Mitspielerinnen, die im Thema Bauwesen, im Thema Forschung, im Bereich rechtlicher Betrachtungsweisen sind, die müssen wir an einen Tisch holen, damit wir uns gemeinsam überlegen: Wo müssen wir hin, um den CO2-Fußabdruck zu reduzieren.

Bernadette Luger, Leiterin-Stv.in Stabsstelle Ressourcenschonung und Nachhaltigkeit im Bauwesen, Stadtbaudirektion: Ich nehme zwei wesentliche Punkte für mich mit: Das Eine ist: was wir brauchen, ist "Unlearn and Change". Also wir müssen unsere aktuelle Denkweise, linear zu denken, verlernen und innovativ die Prozesse neu aufsetzen. Und das Zweite: Der gesamte Veränderungsprozess ist nur in der Kollaboration möglich. Das heißt, wir müssen uns vernetzen und gemeinsam an dieser Veränderung weiterarbeiten.

Bernhard Jarolim, Stadtbaudirektor: Die Diskussionskultur war einmalig, höchst konstruktiv. Wir haben an den Ergebnissen hinter mir gesehen, wieviel Inhalte in sehr kurzer Zeit zusammengetragen werden können. Also Brainpower ohne Ende. Und ja, wir sind nun aufgefordert, als Stadt entsprechende Maßnahmen zu setzen, die Dinge auf den Boden zu bringen, tatsächlich zum Beispiel die Regulative zu ändern, oder zum Beispiel bei der Bestellung, bei der Beauftragung die kreislaufrelevanten Themen voranzustellen.

Zirkuläres Wien! – Kreislaufwirtschaft im Bauwesen

Am 3.6.2022 fand im Rathaus die Fach-Enquete „Zirkuläres Wien!“ statt. Expert*innen aus verschiedenen Fachbereichen nahmen an der Veranstaltung zur Kreislaufwirtschaft im Bauwesen teil und setzten in ihren Vorträgen wichtige Impulse zu den Notwendigkeiten eines Systemwandels, den Mechanismen des zirkulären Bauens und der Qualitäten von kreislauffähigen Baustoffen und Materialien. In anschließenden Workshops wurde an der Entwicklung einer gemeinsamen Vision für ein zirkuläres Wien gearbeitet. Das Video zeigt Eindrücke der Veranstaltung.

Länge: 3 Min. 15 Sek.
Produktionsdatum: 2022
Copyright: Stadt Wien

Aktuelle Videos

Wiental Kanal Vollausbau

Wiental Kanal Vollausbau

Wien Kanal startet ein Infrastruktur-Großprojekt, um den Wienfluss vor Verschmutzung bei starkem Regen zu schützen. Der Wiental Kanal wird entlang von sechs Bezirken unter dem Wienfluss um rund neun Kilometer vom Ernst-Arnold-Park in Margareten bis Auhof im Westen Wiens verlängert. Erreicht wird damit: Verbesserung der Wasserqualität für den Wienfluss, Entlastung für das Kanalnetz bei Starkregen und die bestehenden Kanäle können effizient und sicher saniert werden.
Länge: 2 Min. 36 Sek. | © Stadt Wien / Wien Kanal
Smart Klima City - So wird Wien bis 2040 klimaneutral

Smart Klima City - So wird Wien bis 2040 klimaneutral

Ein gutes Leben für uns alle und gleichzeitig klimaneutral - geht das überhaupt? Ja - mit der Smart Klima City Strategie! In der 2022 überarbeiteten Strategie formuliert die Stadt Wien eindeutige Ziele und Maßnahmen auf dem Weg zur CO2-Reduktion. Dieses Video stellt die 11 Themenbereiche der Strategie vor. Anhand von drei konkreten Beispielen wird außerdem deutlich, wie Wien die hohe Lebensqualität aufrecht erhalten und gleichzeitig klimaneutral werden will.
Länge: 2 Min. 50 Sek. | © Stadt Wien

wien.at TV Kanäle