Ihre aktuelle Position:
  1. wien.at
  2. Video

Mitschrift

Wir befinden uns hier im Türkenwirt,
im TÜWI an der
Universität für Bodenkultur.
Und zwar genau genommen
im Dachbereich, wo wir eine
Photovoltaikanlage kombiniert
mit einer Pergola installiert haben.
Die Kombination aus
einer PV Anlage gekoppelt mit einer
Begrünung ist insofern sehr spannend,
weil sie damit eigentlich
drei Dinge erreichen.
Das Erste ist, dass sie
den Energie Input
und auch die Rückstrahlung
der Oberfläche von Dächern
reduzieren durch die Begrünung.
Gleichzeitig ist das auch
eine gewisse Isolierung.
Sowohl gegen Hitze als auch gegen
Kälte im Winter.
Der zweite Schritt ist,
dass sie mit der PV Anlage
auf der Dachfläche oder
der Terrassenfläche Energie erzeugen.
Und der dritte wichtige
Punkt ist auch das Wohlfühlverhalten.
Sie haben eine Beschattung, sie
haben ein angenehmes
Klima trotz Sonneneinstrahlung
und genau das wollen wir erreichen.
Natürlich hoffen
wir, dass viele unserem Beispiel folgen
und dass wir damit einen Beitrag zur
Erreichung unserer Klimaziele schaffen.

Vorteile von Sonnenstrom-Dachgärten

Die Kombination von blühenden Dachgärten und PV-Flächen zur Erzeugung von Sonnenstrom bringt viele Vorteile: Sie verbessert das Mikroklima, erzeugt erneuerbare Energie, und gleichzeitig entsteht ein Lebens- und Erholungsraum für Mensch und Natur. Dadurch kann die vorhandene Fläche mehrfach genutzt werden. Die BOKU Wien hat auf ihren Gebäuden zwei Dachterrassen mit PV-Pergola realisiert. Hubert Hasenauer, Rektor der BOKU spricht über die Vorteile.

Länge: 1 Min. 34 Sek.
Produktionsdatum: 2021
Copyright: Stadt Wien Energieplanung

Aktuelle Videos

wien.at TV Kanäle